«Wussten Sie, dass...»  - Wissenswertes zum Thema Tiefzinsumfeld

«Wussten Sie, dass...» - Wissenswertes zum Thema Tiefzinsumfeld

Sonntag, 7. Juni 2015Lesezeit: 2 Minuten

Das Anlegen und Investieren in Wertpapiere wird seit jeher von Erwartungen und Verheissungen begleitet. Wissenswertes rund um die internationalen Börsenmärkte von gestern wie von heute.

Wussten Sie beispielsweise, dass…

 

... Frühformen der Börse schon im 13. Und 14. Jahrhundert entstanden sind?

Zuerst in den grösseren oberitalienischen Städten und später, nach der Entdeckung des Seeweges nach Ostindien, an den Handelsplätzen der holländischen und flandrischen Küste.

 

… Charles Henry Dow, der den ersten US-amerikanischen Aktienindex (Dow Jones Railroad Average) entwickelte, ursprünglich Journalist war?

Dow war 1882 Mitbegründer der Agentur für Finanznachrichten Dow Jones & Company und gab den ersten Börsenbrief heraus, aus dem sich das Wall Street Journal entwickelte.

 

… die Technische Analyse, die sich seit den 1920er-Jahren zu einem festen Bestandteil der Finanzmarktanalyse entwickelt hat, auf Studien von Charles H. Dow basiert?

Die Technische Analyse leitet ihre Prognosen aus Kursverläufen (Chartanalyse) und mathematisch-statistischen Indikatoren (Indikatorenanalyse) ab.

 

Der Schweizerische Verband für Strukturierte Produkte hat sich die Vermittlung von Wissen über strukturierte Produkte gross auf die Fahne geschrieben.

… Warren Buffett sein erstes Geld unter anderem als Zeitungsbote, mit der Vermietung von Flipperautomaten und dem Verkauf gebrauchter Golfbälle verdiente?

Heute hat der legendäre Investor ein geschätztes Privatvermögen von 72.7 Milliarden Dollar (Forbes, März 2015); die Aktie seines Unternehmens Berkshire Hathaway ist an der Börse die teuerste weltweit.

 

 

… Hedgefonds-Star Steven Cohen mit einem Verdienst von 1.3 Milliarden Dollar die Top-10-Liste 2014 anführt?

Und dies, obwohl sich sein Verdienst im Vergleich zum Vorjahr (USD 2.4 Milliarden) fast halbiert hat. Gefolgt wird er von George Soros und Ray Dalio (je USD 1.2 Milliarden).

 

… eine alte Börsenregel besagt, dass das Gesamtjahr so wird wie die ersten fünf Handelstage im Januar?

Die vor allem im angelsächsischen Raum populäre «Fünf-Tage-Regel» erzielte in den vergangenen 16 Jahren eine spektakuläre Quote von 81.25 % – auch wenn sie 2014 versagte.

 

… 1991 das erste strukturierte Produkt unter dem Namen «GROI» (Guaranteed Return of Investment) lanciert wurde?

Das Kapitalschutz-Produkt wurde vom damaligen Schweizerischen Bankverein emittiert.

 

… der Handel mit strukturierten Produkten an der Soffex zunächst den institutionellen Investoren vorbehalten war?

Erst 2002 erhielten auch Privatanleger an der ersten vollelektronischen Börse für Derivate Zugang zum Markt.

 

Der Dow Jones war der erste US-amerikanische Aktienindex.

… auf Schweizer Bankdepots per Ende Januar 2015 laut SNB CHF 179.59 Milliarden in strukturierten Produkten angelegt waren?

Verglichen mit anderen Wertpapierkategorien entspricht das 3.42 % aller Gelder, die auf Schweizer Bankdepots angelegt sind.

 

… per Ende März 2015 gemäss dem SVSP (Schweizerischer Verband für Strukturierte Produkte) 35’334 Produkte kotiert waren?

Strukturierte Produkte werden von 27.22 % Privatanlegern, 67.78 % institutionellen Anlegern und 5 % kommerziellen Kunden im Depot gehalten.

 

… alle Mitglieder des SVSP insgesamt rund 95 % des Marktvolumens strukturierter Produkte in der Schweiz abdecken?

Dem 2006 gegründeten Verband sind die 18 bedeutendsten Emittenten strukturierter Produkte angeschlossen.

19.09.2019 12:50:31

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.