«Wussten Sie, dass …» - Allerlei Wissenswertes rund um das «schwarze Gold»

«Wussten Sie, dass …» - Allerlei Wissenswertes rund um das «schwarze Gold»

Freitag, 29. Januar 2016Lesezeit: 1 Minute

Obwohl der Ölpreis zuletzt eine rasante Talfahrt erlebte und der günstige Preis die Wirtschaft derzeit auf den Kopf stellt, hat das «schwarze Gold» in vielerlei Hinsicht eine beispiellose Karriere gemacht.

Wussten Sie beispielsweise, dass …

... Erdöl in der Vorgeschichte zum Abdichten von Booten verwendet wurde?

Die römische Armee setzte Erdöl wiederum als Schmierstoff für die Achsen und Räder ihrer Streitwagen ein.

… ab dem neunten Jahrhundert Erdöl von islamischen Herrschern des heutigen Aserbaidschans als Heilmittel gehandelt wurde?

Auch die Indianer Nordamerikas verwendeten es, um Wunden zu behandeln.

… die New Yorker Rohstoffbörse NYMEX im Jahr 1872 unter dem Namen «Butter and Cheese Exchange» gegründet wurde?

Zunächst auf Agrarrohstoffe spezialisiert, wird dort heute der grösste Umsatz mit Energierohstoffen erzielt.

… es wegen der vielfältigen Ölsorten im Handel auch ganz unterschiedliche Erdölpreise gibt?

Die Preise hängen von Rohstoff-Faktoren wie der Energiedichte ab.

... sich der Ölpreis zwischen Oktober 1973 und 1974 von drei auf rund 12 Dollar vervierfacht hat?

Wegen des vierten Nahost-Krieges zwischen Israel und den arabischen Staaten hatte das Ölkartell OPEC seine Produktion gedrosselt und den Rückzug Israels aus den besetzten Gebieten gefordert.

... sich die Flugtickets wegen des Ölpreisrückganges nicht zwangsläufig verbilligen?

Airlines sichern sich in der Regel die Einkaufspreise für Kerosin in der Zukunft («Fuel Hedging»). Ein stark schwankender Ölpreis soll so die Betriebskosten berechenbarer machen. Viele Airlines waren schon vor dem Ölpreiszerfall «gehedgt» – leider zu einem für sie ungünstigeren Preis.

... sich die Transportkosten für Benzin und Diesel in der Schweiz nach dem Pegelstand des Rheins richten?

Je mehr Wasser der Rhein führt, desto mehr können die Tanker laden. Der Kostenanteil für Einkauf und Transport macht derzeit mehr als ein Drittel des Tankstellenpreises für Benzin aus.

... viele Staaten nach der Ölkrise von 1973 zur Reduzierung der politischen Erpressbarkeit strategische Ölreserven anlegten oder massiv verstärkten?

In vielen Ländern ist der Erdölvorrat wegen seiner volkswirtschaftlichen Bedeutung gesetzlich geregelt. In der Schweiz wurden die Reserven bereits in den 1940er-Jahren angelegt; sie decken den Bedarf für gut vier Monate.

... die USA mit ihrer strategischen Ölreserve ihren gesamten Erdölbedarf für 35 Tage decken könnten?

Die USA benötigen täglich rund drei Millionen Tonnen Öl. Nach den Terroranschlägen von 2001 liess Präsident Bush die Ölreserven bis zur vollen Lagerkapazität auffüllen.

26.10.2021 19:33:52

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.