Vontobel «Top-Picks» 2020

Vontobel «Top-Picks» 2020

Dienstag, 21. Januar 2020Lesezeit: 2 Minuten

Die Aktienselektion des Vontobel Research für das Jahr 2020 beinhaltet insgesamt 17 Titel, welchen die Analysten im laufenden Jahr grosses Potenzial zuschreiben und die ein ausgewogenes Chancen-Risiko Verhältnis bieten dürften. Wir wollen Ihnen die Expertise des Vontobel Research nicht vorenthalten und stellen Ihnen hier die Gründe vor, weshalb es gewisse Unternehmen in die Favoritenliste geschafft haben.

Die Favoriten 2020

Zu den ausgewählten Titeln zählen Unternehmen aus den verschiedensten Branchen. Dazu gehören zum Beispiel:

LafargeHolcim

LafargeHolcim ist einer der Marktführer im Zementgeschäft und auch bei Zuschlagstoffen und Transportbeton gut positioniert. Das Unternehmen ist global diversifiziert aufgestellt. Rund 50% des Gesamtumsatzes entfallen auf die Schwellenländer, wobei die meisten bedeutenden Länder einen hohen Infrastrukturbedarf haben. Mit einem angestrebten jährlichen Umsatzwachstum von 3-5 % will das Unternehmen die Konkurrenz übertreffen. Dieses Ziel soll durch eine selektive Investition in spezifische Sparten wie Transportbeton oder Solutions erreicht werden. Durch Kostensenkungen und Grössenvorteile rechnet das Vontobel Research damit, dass LafargeHolcim das angepeilte Wachstum des wiederkehrenden EBITDA von mindestens 5 % p.a. erreichen kann.

Logitech

Unter der Leitung von CEO Bracken Darrell hat Logitech das Umsatzwachstum wiederbelebt und die Rentabilität auf ein neues Rekordniveau gesteigert. Mit einem startup-ähnlichen Unternehmergeist, einer vorbildlichen Kostendisziplin und aufbauend auf seinem starken technologischen Know-how hat sich Logitech zu einem schlankeren, schnelleren und fokussierteren Unternehmen mit erfolgreichen Produkten gewandelt. Das Produktportfolio hat sich als robust und zuverlässig erwiesen, um Bedarfsschwankungen in einzelnen Kategorien zu bewältigen. Logitech hat in den letzten Jahren verschieden Übernahmen vorgenommen, wodurch das Wachstum zusätzlich angekurbelt werden konnte – und an dieser Strategie wird das Tech-Unternehmen festhalten, um dies auch in Zukunft erreichen zu können.

Roche

Roche legt einen sehr starken Fokus auf den Bereich der Onkologie, einen Bereich, in dem das Vontobel Research ein grosses und anhaltendes Umsatzwachstum erwartet. Dies aufgrund der starken Akzeptanz diverser Medikamente, welche Roche auf dem Markt hat sowie neuer Entwicklungen auf dem Gebiet. Doch neben der Onkologie hat Roche viele weitere innovative Geschäftsfelder, welche das Pharmaunternehmen auch mit grossem Erfolg führen kann und noch erhebliches Potenzial aufweisen.

Temenos

Temenos' marktführende Architektur im Bereich Core Banking für viele wachstumsstärkere Bereiche dürfte auch mittelfristig ein jährliches Wachstum im mittleren zweistelligen Bereich sicherstellen. Steigende regulatorische Anforderungen bringen die «alten» und teilweise hauseigenen Bankingsysteme ausserdem an ihre Grenzen, was Temenos zu weiterem Wachstum verhelfen könnte. Während die Umsätze aus Lizenzen in die Entwicklung neuer Produkte und das Geschäft reinvestiert werden, generieren die inkrementellen Wartungsarbeiten und Abonnements den größten Teil der Gewinne. Temenos strebt langfristig eine EBIT-Marge von 36%+ an. Das Vontobel Research sieht in der Bewertung längerfristig einen Aufwärtstrend, der grosses Wachstumspotenzial mit sich bringt.

Investmentlösung gesucht?

Für Anleger, die ebenfalls an das Potenzial steigender Kurse bei spezifischen Titel glauben, die Direktinvestition jedoch zu riskant erscheint und die ein Sicherheitspuffer gegen allfällige Kursrückschläge wünschen, könnte ein Barrier Reverse Convertible mit Partizipation auf Unternehmen mit Wachstumspotenzial eine interessante Investitionsmöglichkeit bieten. Im Vergleich zur Direktanlage investiert der Anleger, dank der Barriere, mit einem bis zur Barriere reduzierten Aktienkursrisiko. Wie beim klassischen BRC werden garantierte Couponzahlungen gutgeschrieben. Muss der Anleger bei der «klassischen» Version noch auf mögliche Kursavancen gänzlich verzichten, kann er in der «Partizipations-Variante» von potenziellen Kurssteigerungen an der durchschnittlichen Performance der Basiswerte partizipieren. Es gilt jedoch zu beachten, dass Anleger im Falle eines Barrierenereignisses der Entwicklung des schwächsten Basiswertes ausgesetzt sind. Der Anleger trägt das Ausfallrisiko der Emittentin.

Quelle: Vontobel Research, Dezember 2019

Rechtliche Hinweise

Anpassungen der Ratings können sich durch die Finanzanalysten erfolgen. Bei der Erstellung der Finanzanalysen legen Vontobel sowie seine Analysten allfällige Interessenkonflikte offen; sie sind unter derinet.com/researchdisclaimer jederzeit abrufbar. Index Disclaimer.
25.02.2020 20:01:15

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.