Sonova aufgrund der Konkurrenz im Sinkflug

Sonova aufgrund der Konkurrenz im Sinkflug

Dienstag, 9. Oktober 2018Lesezeit: 2 Minuten

Die Sonova Holding AG verzeichnete diesen Montag zeitweise nahezu 10% an Kursverlusten. Der Hersteller von Hörsystemen setzt seine Abwärtsbewegung damit fort, denn bereits an den drei Handelstagen zuvor verlor der Titel deutlich. Als einer der Gründe dafür wird die sich verschärfende Konkurrenz aus den USA aufgeführt (AWP, 2018).

Entwicklung der Sonova-Aktie

Der Weltmarktführer von Hörsystemen Sonova strebte dieses Jahr ein organisches Umsatzwachstum von drei bis fünf Prozent an. Befürchtungen zufolge könnten sich diese Zielvorgaben als zu hoch erweisen. Am 20. November wird sich zeigen, ob das das Schweizer Unternehmen die selbst definierten Zielvorgaben auch erfüllen wird (Cash, 2018).

Der Titel hat während der letzten Woche deutlich verloren: Die Sonova-Aktien standen am Montag, 09. Oktober 2018 bei Handelsschluss bei 171 Schweizer Franken. Noch eine Woche zuvor verzeichneten sie einen Stand von rund 201 Schweizer Franken (Bloomberg 09.10.2018).

Kursentwicklung Sonova im Vergleich zum SPI®

Gründe für die Kurskorrektur

Die Firma Bose wird gemäss der Studie von Bernstein mit der jüngsten Marktzulassung für selbst anpassbare Hörgeräte in den US-Einzelhandel einsteigen. Der Hersteller von Unterhaltungselektronik könnte zukünftig in den USA eine Kraft im Markt sein, mit der zu rechnen sei (AWP, 2018). Die «Food and Drug Administration» aus den USA kündigte letzten Freitag nach der Schliessung der Europäischen Märkte an, dass Bose die Erlaubnis erhalten wird, Hörgeräte zu vermarkten, ohne dass ein Rezept von einem Arzt benötigt wird.

Da es bereits lange her ist, dass neue Akteure in den Markt eingetreten sind, konnten die bestehenden Unternehmen die bisherigen Wettbewerbsbedingungen ausnutzen ohne in einen unerwünschten Preiswettbewerb eintreten zu müssen. Die Unsicherheit, wie sich der stärkere Wettbewerb auswirken könnte, zeigt sich am Schweizer Markt durch die Kursreaktionen von Sonova. Die Neuigkeiten treffen nicht nur Sonova. Weitere Konkurrenten wie die dänische William Demant und GN Store Nord wiesen ebenfalls einen Verlust von etwa 13% auf (Bloomberg, 2018).

Sind Sie als Anleger der Ansicht, dass sich der Kurs der Sonova-Aktie seitwärts bewegt oder leicht steigt? Der Single Barrier Reverse Convertible könnte somit eine spannende Anlagemöglichkeit darstellen, falls Sie zudem Kursrückschläge bis zur Barriere nicht ausschliessen können. Dank des garantierten Coupons können Sie unter Umständen eine Renditeoptimierung vornehmen. Die Barriere schützt bis zu einem bestimmten Niveau vor Kursverlusten und soll die Wahrscheinlichkeit einer Rückzahlung zum Nennwert erhöhen. Wird die Barriere während der Laufzeit berührt oder durchbrochen, kann jedoch das Risiko eines Totalverlustes nicht ausgeschlossen werden. Ausserdem ist der Anleger dem Emittentenrisiko ausgesetzt.


13.12.2018 19:13:04

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.