Silberminenbetreiber im Fokus

Silberminenbetreiber im Fokus

Mittwoch, 21. August 2019Lesezeit: 3 Minuten

Aufgrund von Zinssenkungen, dem zuspitzenden Handelskonflikt und Währungskriegen zwischen den grossen Wirtschaftsblöcken dieser Welt versuchen Anleger ihr Geld in sichere Edelmetalle umzuschichten. Doch sehen sie mehr Potenzial bei Silber als bei Gold. Dies zeigt die Gold-Silber-Ratio, die wir Ihnen bereits Anfang des Monats vorgestellt haben. Während Gold in den vergangenen drei Jahren kräftig im Wert gestiegen ist, liegt der Silberpreis noch immer rund 17 Prozent unter dem 5-Jahres-Hoch von 2016. Silber ist aus diesem Grund aktuell gegenüber Gold viel preiswerter. Zudem steigt die Nachfrage nach diesem Edelmetall immer mehr. Von dieser Entwicklung dürften vor allem Silberminenbetreiber profitieren.

Wheaton Precious Metals Corp.

Wheaton Precious Metals Corp. hat ein einzigartiges Geschäftsmodell, das sie zu einem der erfolgreichsten Silberunternehmen gemacht hat. Als Silber-Streaming-Unternehmen ist sie nicht direkt an der Erschliessung und dem Ausbau von Silberminen beteiligt. Das heisst, sie investiert in die Produktion anderer Silberbergbauunternehmen durch langfristige Abnahmeverträge, die es ihr ermöglichen, die zukünftige Silberproduktion zu günstigen Preisen zu sichern. Vorteilhaft dabei ist, dass Wheaton nicht alle Gemeinkosten tragen muss, die mit dem Ausgraben von Silber verbunden sind. Dieses Geschäftsmodell hat dazu geführt, dass sie zum Silberbergbauunternehmen mit den grössten Silberreserven der Welt wurde.  

First Majestic Silver Corp.

First Majestic Silver Corp. beschäftigt sich mit der Erforschung, Entwicklung und Produktion von Silber sowie mit dem Erwerb bestehender Silberbergwerke. Das Unternehmen ist relativ klein, mit einer Marktkapitalisierung von über 900 Millionen US-Dollar, verglichen mit der Marktkapitalisierung von Wheaton von über 9 Milliarden US-Dollar. First Majestic verfügt jedoch über sehr gute Wachstumsaussichten. Das Unternehmen besitzt und betreibt sieben Minen und die jährliche Reinsilberproduktion des Unternehmens ist seit 2006 stark gestiegen: Von rund 2 Millionen Unzen auf rund 12 Millionen Unzen ab 2018. Da es sich um eines der kleineren Silberbergbauunternehmen handelt, war die First Majestic-Aktie im Zuge sinkender Silberpreise am stärksten betroffen. Die 10-jährige Erfolgsgeschichte des Produktionswachstums und die praktisch nicht vorhandenen langfristigen Verbindlichkeiten sprechen jedoch für First Majestic als eine der besten Anlagemöglichkeiten unter den Silberminenbetreibern.

Pan American Silver Corp.

Pan American Silver ist in der Exploration, Entwicklung und Produktion von Silberbergbauobjekten in Mexiko und Südamerika tätig. Obwohl sie sich ausschliesslich auf die Silberproduktion konzentriert, verkauft sie auch das Gold, Kupfer und Zink, das sie dabei auffindet. Das Unternehmen ist der sechstgrösste Silberproduzent weltweit und verfügt über die viertgrössten Silberreserven. Basierend auf einer Reihe von organischen Wachstumsprojekten erwartet Pan American, dass die Produktion noch weit über das Jahr 2019 hinaus gesteigert werden kann.


Multi Barrier Reverse Convertibles auf Silberminen

In diesem Sinne haben wir zwei Multi Barrier Reverse Convertibles auf jeweils drei bekannte Silberminen-Aktien First Majestic Silver, Pan American Silver, Wheaton Precious Metals für Sie in Zeichnung gelegt. Der Multi Defender VONTI mit einjähriger Laufzeit bietet im aktuellen Tiefzinsumfeld attraktive Renditechancen in Form eines garantierten Coupons von jährlich 10.50% p.a. bzw. 13.00% p.a. Investoren partizipieren zwar nicht an Kurssteigerungen dieser Titel, jedoch lässt sich mittels des eingebauten Sicherheitspuffers von 50% ihr Verlustrisiko gegenüber der Direktinvestition in die Aktien reduzieren.

Die Funktionsweise von Multi Barrier Reverse Convertibles

In Seitwärtsphasen bleiben Aktien und Anlageprodukte, die ausschliesslich auf steigende Kurse setzen, typischerweise chancenlos. BRCs hingegen spielen genau dann ihre Stärken aus, wenn die Kurse ihrer Basiswerte nicht stark steigen oder stark fallen.

Anleger erhalten über die Investition in einen Multi BRC unabhängig von der Entwicklung der Basiswerte einen Coupon an jedem der Couponzahltage. Dessen Höhe wird vorab festgelegt und bestimmt auch die Ertragsbegrenzung des BRC (Cap). Die Rückzahlung am Laufzeitende ist abhängig von der Kursentwicklung der zugrundeliegenden Basiswerte. Wurde eine vorab definierte Barriere während der gesamten Laufzeit nie berührt oder unterschritten, erfolgt die Rückzahlung in Höhe des Nennwertes. Für eine positive Rendite des BRC genügt daher bereits, wenn die Basiswerte ihr Niveau halten.

Erholt sich der Kurs eines Basiswertes trotz eines Barrierenereignisses im weiteren Verlauf und notiert er am Laufzeitende mindestens auf dem Ausübungspreis, so erfolgt auch in diesem Fall die Rückzahlung in Höhe des Nennwertes. Berührt oder durchbricht einer der Basiswerte während der Beobachtungszeit die Barriere und schliesst auch nur einer der Basiswerte am Tag der Schlussfixierung unter dem jeweiligen Ausübungspreis, erfolgt – zusätzlich zum Coupon – die Lieferung einer festgelegten Anzahl des Basiswertes mit der schlechtesten Wertentwicklung, d. h. der Basiswert mit der schlechtesten Wertentwicklung bestimmt in diesem Szenario die Tilgung des BRC. Die Höhe der Rückzahlung entspricht in diesem Fall dem Nennwert abzüglich der prozentualen negativen Kursentwicklung (negativen Performance) des Basiswertes. Wenn der Wert der gelieferten Basiswerte zuzüglich der Zinszahlung unter dem Erwerbspreis des Produktes liegt, erleidet der Anleger einen Verlust. Im ungünstigsten Fall – abgesehen von der Couponzahlung – einen Totalverlust des eingesetzten Kapitals, wenn der Basiswert bei Lieferung wertlos ist. Es ist zu beachten, dass Anleger das Risiko des Geldverlustes bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. Garanten tragen.


 

11.12.2019 02:48:31

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.