Schweizer «Klassiker» mit Innovation - Chance auf 100% Kapitalschutz

Schweizer «Klassiker» mit Innovation - Chance auf 100% Kapitalschutz

Mittwoch, 6. Januar 2016Lesezeit: 2 Minuten

Anstatt der erwarteten Jahresend-Rallye korrigierte der Schweizer Aktienmarkt in der ersten Dezemberhälfte des vergangenen Jahres - ein Trend der sich auch Anfang Januar fortzusetzen scheint. Mit der Investition in einen Lock-in Multi Defender VONTI sichern Sie sich nicht nur eine attraktive Rendite und sind dank eines Sicherheitspuffers von 35% gegen weitere Kursrückschläge geschützt. Mit der neuen Lock-in-Variante profitieren Sie überdies auch von einer freundlichen Marktentwicklung.

Multi Defender VONTIs (BRC) gehören zur Kategorie der Renditeoptimierungsprodukte und erfreuen sich grosser Beliebtheit, da sie dem Anleger erlauben auch in seitwärtstendierenden Märkten Geld zu verdienen. Der Vorteil des Produktes gegenüber der Direktanlage liegt dabei nicht nur in attraktiven, über dem Marktniveau liegenden Zinskupons. Im Rahmen eines Sicherheitspuffers bietet der Multi Defender VONTI dem Anleger überdies einen Schutz vor möglichen Kursrückschlägen.

 

Ein Anlageprodukt ohne Nachteile?

Somit erzielt die Investition in einen Multi Defender VONTI bei stagnierenden Märkten oder Kursrückschlägen nahezu immer ein besseres Ergebnis als die Direktanlage. Der Nachteil des Produktes liegt in der fehlenden Partizipation an einer positiven Entwicklung des Basiswertes.

Durch die Kombination des Klassikers mit einem Lock-in wird dieser Nachteil minimiert: Mit dem Lock-in Multi Defender Vonti profitiert der Anleger durch die Chance auf einen hundertprozentigen Kapitalschutz von steigenden Kursen der Basiswerte. Notieren an einem der vordefinierten Beobachtungstage die Kurse aller Basiswerte auf oder über ihrem jeweiligen Lock-in-Level wird ein Kapitalschutz von 100% eingelockt. Das ist das Nominal am Ende der Laufzeit vor negativen Kurskorrekturen vollumfänglich geschützt.

 

Opportunitätskosten – «there is no such thing as a free lunch»

Um die Chance auf 100% Kapitalschutz bei Verfall zu erhalten, muss entweder auf einen Teil des Coupons und/oder auf etwas Sicherheitspuffer verzichtet werden. Ganz nach dem Motto:


„Um eine Sache zu bekommen, die wir mögen, müssen wir üblicherweise eine andere Sache aufgeben, die wir mögen. Entscheidungen zu treffen, bedeutet, Ziele gegeneinander abzuwägen.“ (N. Gregory Mankiw, Principles of Economics).

Verglichen mit einem konventionellen Multi Defender VONTI verzichtet der Anleger bei der «Lock-in»-Variante also auf etwas Rendite oder Sicherheit (im Hinblick auf den Coupon bzw. den Sicherheitspuffer) und erhält im Gegenzug die Chance auf einen Kapitalschutz bei Fälligkeit von 100%.

 

Beispiel: 6% p.a. Lock-in Multi Defender Vonti auf Nestlé, Roche, Swiss Re, UBS

Während der Laufzeit profitiert der Anleger von einem garantierten jährlich ausbezahlten Coupon von 6%. An den vierteljährlichen Beobachtungstagen wird überprüft, ob die Kurse der vier Basiswerte um mehr als 1% über ihrem jeweiligen Startlevel (Ausübungspreis) schliessen. Haben sich die Kurse aller Aktien um mehr als 1% gegenüber dem Start (Anfangsfixierung) verbessert, wird ein Kapitalschutz von 100% per Verfall eingelockt. Damit ist das Nominal zum Laufzeitende unabhängig von der weiteren Entwicklung der Titel geschützt. Demzufolge beläuft sich die maximale Rendite der Anlage auf die Höhe des Coupons.

Notiert mindestens einer der Basiswerte nie über seinem Lock-in-Level von 101%, entspricht das Auszahlungsprofil per Laufzeitende einem klassischen Multi Defender VONTI (Barrier Reverse Convertible). Die Kursuntergrenze (Barriere) unterliegt dabei einer kontinuierlichen Beobachtung. Wird folglich die Barriere während der Laufzeit einmal berührt oder unterschritten, sind die Investoren dem Kursrisiko des schwächsten der zugrunde liegenden Titel ausgesetzt. Bewegen sich die Kurse nicht mehr über ihre Startlevel (Ausübungspreise) erfolgt die physische Lieferung der schlechtesten Aktie. Fraktionen (Nachkommastellen des Bezugsverhältnis) werden in Bar abgegolten. Ein Totalverlust ist dabei möglich. Wird die Kursuntergrenze (Barriere) beziehungsweise der Sicherheitspuffer von 35% nie aufgebraucht, wird der Anlagebetrag zu 100% zurückbezahlt. In diesem Fall beläuft sich die Maximalrendite ebenfalls auf die Höhe der bezahlten Coupons.

 

19.01.2022 08:27:51

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.