Profitieren Chiphersteller vom Coin-Mining?

Profitieren Chiphersteller vom Coin-Mining?

Montag, 24. Juli 2017Lesezeit: 4 Minuten

Der «Abbau» digitaler Währungen im Netz boomt. Die dazu benötigten Grafikchips werden knapp und die Preise steigen entsprechend. Können NVIDIA und AMD davon profitieren? Es scheint, als hätte die Welt nicht genügend Grafikkarten für die «Miner».

Das «Mining» ist zurück – Internet-Nutzer schürfen wieder vermehrt Kryptowährungen. Trotz tendenziell hoher Mining-Kosten (Mining-System mit mehreren Grafikkarten und Strompreise) scheint der «Abbau» digitaler Währungen wieder an Attraktivität gewonnen zu haben. Die steigenden Kurse der vergangenen Monate dürften eine zentrale Rolle spielen. Ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist gemäss bitcoinblog.de die «Ankunft» des Schürfens im Mainstream. Etliche Fachmagazine würden sich derzeit dem Thema «Coin-Mining» verschreiben. Damit könnte sich das «Mining» mehr und mehr vom Nerd-Image verabschieden. Dabei stellt sich die Frage, können Chiphersteller wie NVIDIA und AMD davon profitieren?

 

Grafikkarten – ein knappes Gut

Beim «Mining» von Kryptowährungen passt sich in der Regel die Schwierigkeit (difficulty) des zu lösenden mathematischen Problems (hashrate) dem Preis der Kryptowährung an. Steigt der Preis, wird es für die «Miner» schwieriger Blöcke zu verifizieren um entsprechend neue Coins als Entschädigung zu erhalten und umgekehrt. Dieser Mechanismus soll die «Profitabilität» des Schürfens im Gleichgewicht halten. Denn aufwändigere Rechenprozesse benötigen mehr Rechenpower und diese kostet.

Gemäss bitcoinblog.de scheint dieses Gleichgewicht jedoch gestört oder nicht ausnahmslos gegeben zu sein. So gesehen bei Ethereum. Seit Februar diesen Jahres hat sich der Kurs teilweise verzwanzigfacht. Die «difficulty» wurde jedoch lediglich um den Faktor 7.5 angehoben. Damit sind die Kosten zum Schürfen weniger stark angestiegen als der Preis der Kryptowährung. Anders gesagt, die Kosten hinken dem der Hashrate (Schwierigkeit) hinterher.

Bitcoinblog.de kommt zu einer verblüffenden Schlussfolgerung. Die Autoren sind der Meinung, es gäbe nicht genügend Grafikkarten um die Schwierigkeit des Minings dem Preis adäquat anzupassen. In der Schlussfolgerung könnte das bedeuten, dass die «Miner» nicht mehr in der Lage sind die Rechenpower entsprechend aufzustocken. Schaut man sich bei digitec.ch um, sind die von bitcoin-live.de am besten geeigneten Grafikkarten nicht oder nur schwer verfügbar. Dies soll gemäss bitcoinblog.de auch bei Amazon der Fall sein.

 

Wenn es «Miners vs. Gamers» heisst

Die grosse Nachfrage seitens «Coin-Miner» nach Grafikkarten führte dazu, dass es auch für die «Gamer» nicht einfach ist an geeignete Karten zu gelangen. Wer könnte von diesem Nachfrageüberhang profitieren?

Zu den weltweiten Marktführern gehören die beiden Unternehmen NVIDIA und AMD. Zusammen verfügen gemäss statista.com über einen Marktanteil von 100% (gemessen am weltweiten Absatz von Grafikkarten). Wobei NVIDIA mit 72.50% nicht ganz dreiviertel des Marktes kontrolliert.

Die loyalen PC-Spieler-Kunden seien gemäss Investopedia.com zunehmend frustrierte, wenn sie nach Grafikkarten von AMD und NVIDIA suchen. Beide Unternehmen wollen oder haben bereits reagiert. Gemäss Bitcoin.com wollen beide Hersteller Grafikkarten lancieren die speziell auf das Coin-Mining ausgerichtet sind. So möchten die Hersteller die Engpässe überbrücken und beide – die «Miner» und «Gamer» – zufrieden stellen.

 

Wer steckt hinter den möglichen Profiteuren des Mining-Hypes?

Wie bereits erwähnt, beherrschen AMD und NVIDIA den Markt der Chiphersteller. AMD ist ein weltweiter Hersteller von Mikroprozessoren, Flash-Speicher und weiteren Netzwerkanwendungen. Grafikkarten von AMD werden in Spielekonsolen sowie in PCs verbaut (amd.com). NVIDIA Corp ist ein führender Hersteller von IT-Hardware. Die Gesellschaft entwirft, entwickelt und vermarktet Grafik- und Medienkommunikationsprozessoren und ähnliche Software für PCs. Das Unternehmen profitiert von drei Megatrends: Gaming-Industrie, Künstliche Intelligenz (KI) und autonomes Fahren. Mit Facebook, Alphabet, IBM und Microsoft, verwenden fast alle grossen IT-Firmen die Chips von NVIDIA für die Forschung von KI (nvidia.de).

Unglaubliche Kursverläufe von NVIDIA und AMD

Die Titel von NVIDIA und AMD sind in den letzten 5 Jahren regelrecht explodiert. So konnte beispielsweise NVIDIA den Aktienkurs um sagenhafte 1220% steigern (21.06.2012-21.07.2017). Seit Jahresbeginn sind beide Aktien ebenfalls stark gestiegen. NVIDIA legte bis zum 21.07.2017 um rund 56% zu und AMD um etwas mehr als 20%.

Mit Sicherheitspuffer auf seitwärts, leicht steigende Kurse setzen

Können die Aktienkurse von NVIDIA und AMD ihr Tempo aufrecht erhalten? Schwächen sich die Kurse ab, oder drehen sie gar in den negativen Bereich? Alle Szenarien wären möglich. Der Double Coupon Barrier Reverse Convertible auf NVIDIA und AMD könnte in diesem Fall eine spannende Anlageidee sein.

Der klassische «Barrier Reverse Convertible» bietet in der «Double Coupon»-Version die Chance auf eine Verdoppelung des Coupons. Gerade spannend für Investoren, die mit einer Seitwärtsbewegung oder einem leichten Anstieg der Aktienpreise rechnen.

 

Verdoppelung des Coupons bei Laufzeitende

Das Produkt verfügt neben der gewohnten Barriere – die als Sicherheitspuffer für turbulentere Zeiten fungiert – und der garantierten Couponzahlung auch über eine «Option» auf eine Verdoppelung dieses Coupons. Ist die maximale Gewinnmöglichkeit bei Zeichnung für das Produkt auf die Höhe des Coupons begrenzt, könnte dieser bei Laufzeitende verdoppelt werden. Welche Bedingung muss dabei erfüllt sein?

Die Couponzahlung wird verdoppelt, wenn per Laufzeitende beide Aktien über ihren Coupon-Trigger-Levels bzw. Ausübungspreisen von 100% (also den Kursen bei Anfangsfixierung) liegen. Erwartet der Anleger demnach, dass sich die drei Aktien während des Anlagezeitraumes seitwärts bewegen beziehungsweise leicht ansteigen, könnte sich der Coupon verdoppeln. Es lassen sich damit nicht nur attraktive Renditen erwirtschaften, sondern auch das Kursrisiko bezüglich den zugrundeliegenden Aktien reduzieren.

Callable Multi Defender VONTIS

Valor BasiswerteCouponCoupon p.a.BarriereVerfallWhg.Zeichnungs-
schluss
  
55337609
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
Alphabet
Amazon.com
Facebook
Netflix
12.0114% 8.00% 50.00% 02.06.2022 q CHF noch 1 Tag
55337603
  • nachhaltig
  • (Issuer) Callable
Givaudan
Lonza
Sika
9.3864% 6.25% 60.00% 02.06.2022 CHF noch 1 Tag
55337612
  • nachhaltig
  • (Issuer) Callable
ABB
LafargeHolcim
Sika
9.7602% 6.50% 65.00% 07.06.2022 CHF 04.12.2020
55337621
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
Alibaba Group
Amazon.com
eBay
11.256% 7.50% 50.00% 06.06.2022 q CHF 04.12.2020
55337654
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
AstraZeneca
Moderna
Pfizer
20.0048% 20.00% 50.00% 06.12.2021 q CHF 04.12.2020
55337615
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
Barrick Gold
Newmont
12.3756% 8.25% 65.00% 06.06.2022 q CHF 04.12.2020
55337616
  • nachhaltig
  • (Issuer) Callable
Nestlé
Richemont
UBS Group
Zurich Insurance
12.0228% 4.00% 50.00% 04.12.2023 CHF 04.12.2020
55337628
  • (Issuer) Callable
Credit Suisse
Julius Bär
UBS Group
13.5096% 9.00% 70.00% 07.06.2022 CHF 04.12.2020
55337627
  • (Issuer) Callable
Geberit
OC Oerlikon
Stadler Rail
7.5066% 5.00% 70.00% 07.06.2022 CHF 04.12.2020
55337613
  • nachhaltig
  • (Issuer) Callable
Nestlé
Novartis
Roche
10.645% 4.25% 65.00% 05.06.2023 CHF 04.12.2020
55337611
  • nachhaltig
  • (Issuer) Callable
Swiss Life
Swiss Re
Zurich Insurance
9.7584% 6.50% 65.00% 07.06.2022 CHF 04.12.2020
55337629
  • (Issuer) Callable
BASF
Bayer
Sanofi
15.0048% 10.00% 70.00% 07.06.2022 EUR 04.12.2020
55337637
  • (Issuer) Callable
Continental
Daimler
MTU Aero Engines
15.3792% 10.25% 60.00% 07.06.2022 EUR 04.12.2020
55337614
  • nachhaltig
  • (Issuer) Callable
Hermes
Kering
LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton
9.7578% 6.50% 70.00% 06.06.2022 EUR 04.12.2020
58146159
  • (Issuer) Callable
Alibaba Group
Amazon.com
eBay
13.5054% 9.00% 50.00% 06.06.2022 USD 04.12.2020
58146376
  • nachhaltig
  • (Issuer) Callable
Apple
Microsoft
NVIDIA
13.5072% 9.00% 55.00% 06.06.2022 USD 04.12.2020
55337649
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
EURO STOXX® Banks Index
Nasdaq-100 Index®
SMI®
8.0112% 4.00% 55.00% 09.12.2022 q CHF 09.12.2020
55337650
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
EURO STOXX® Banks Index
Nasdaq-100 Index®
SMI®
8.516% 4.25% 55.00% 09.12.2022 q EUR 09.12.2020
58147346
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
EURO STOXX® Banks Index
Nasdaq-100 Index®
SMI®
10.0008% 5.00% 55.00% 09.12.2022 q USD 09.12.2020
55337646
  • nachhaltig
  • (Issuer) Callable
ABB
Nestlé
Swatch
12.0064% 6.00% 60.00% 12.12.2022 CHF 11.12.2020

 

Zu beachten ist:

  • Die Barrierenbeobachtung erfolgt kontinuierlich. Wenn die Barriere während der Laufzeit nur einmal berührt oder unterschritten wird, sind Investoren dem Kursrisiko des schwächsten der zugrunde liegenden Titel ausgesetzt.
  • Sofern nicht alle drei Basiswerte am Laufzeitende über ihrem jeweiligen Coupon-Trigger-Level schliessen, ist die Maximalrendite bei Zeichnung auf den einfachen Couponbetrag beschränkt. Erreichen alle drei Titel den Coupon-Trigger-Level wird ein zusätzlicher Coupon, in der Höhe des garantierten Coupons, ausbezahlt und die Maximalrendite verdoppelt sich.
  • Der Anleger trägt das Kreditrisiko der Emittentin.

Weiteres Produkt auf AMD:

Callable Multi Defender VONTIS

 Valor BasiswerteCouponRisiko-
puffer
Rendite max.Rendite max. p.a.VerfallWhg.BidAsk  
45081674
  • nachhaltig
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
3M
ABB
7.7865% - - 29.09.2021 q CHF 102.30 103.30
54841021
  • (Issuer) Callable
3M
AbbVie Inc
Facebook
Uber Technologies
17.8456% - - 02.07.2021 USD 103.30 104.30
57392742
  • (Issuer) Callable
3M
AbbVie Inc
Twitter
Uber Technologies
19.8992% - - 28.10.2021 USD 103.10 104.10
48978249
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
3M
Bank of America
Caterpillar
13.1256% - - 19.01.2021 q CHF 100.10 101.10
51556289
  • (Issuer) Callable
3M
Bank of America
Caterpillar
19.00% hit - - 31.01.2022 USD 86.30 -
51556556
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
3M
Bank of America
Caterpillar
16.5016% hit - - 31.01.2022 q CHF 85.70 -
50610157
  • (Issuer) Callable
3M
Caterpillar
Deere
15.4554% - - 03.05.2021 USD 100.80 101.80
51554438
  • (Issuer) Callable
3M
Caterpillar
Deere
10.5006% - - 19.07.2021 USD 100.20 101.20
53668798
  • (Issuer) Callable
3M
Caterpillar
Deere
17.2512% - - 08.11.2021 USD 103.80 104.80
56743211
  • (Issuer) Callable
3M
Caterpillar
Deere
11.2506% - - 25.03.2022 USD 100.80 101.80
57391796
  • (Issuer) Callable
3M
Caterpillar
Deere
12.3894% - - 02.05.2022 USD 100.90 101.90
57392627
  • (Issuer) Callable
3M
Caterpillar
Deere
12.9336% - - 27.04.2022 USD 98.60 99.60
55901512
  • (Issuer) Callable
3M
Caterpillar
General Electric
22.50% - - 14.02.2022 USD 105.60 106.60
48978175
  • nachhaltig
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
3M
Cisco Systems
PepsiCo
15.0084% hit - - 15.01.2021 q CHF 73.70 -
51558778
  • (Issuer) Callable
3M
Coca-Cola
Procter & Gamble
9.75% - - 23.08.2021 USD 98.20 99.20
57394077
  • nachhaltig
  • Barrierenbeobachtung am Laufzeitende
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
3M
Logitech
SAP
17.19% - - 10.11.2023 q USD 99.00 100.00
48041321
  • (Issuer) Callable
ABB
Adecco
Credit Suisse
Lonza
Sika
18.75% - - 04.07.2022 CHF 96.70 97.70
51556628
  • nachhaltig
  • Quanto
  • (Issuer) Callable
ABB
Adecco
Dufry
6.1292% hit - - 22.01.2021 q AUD 55.20 -
49830466
  • nachhaltig
  • (Issuer) Callable
ABB
Adecco
LafargeHolcim
13.50% hit - - 27.09.2021 CHF 91.20 -
50611892
  • nachhaltig
  • (Issuer) Callable
ABB
Adecco
LafargeHolcim
10.0464% hit - - 20.05.2021 CHF 85.70 -
01.12.2020 00:16:03

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.