«Optik ist die halbe Miete». derinews im neuen Kleid!

«Optik ist die halbe Miete». derinews im neuen Kleid!

Freitag, 25. November 2016Lesezeit: 3 Minuten

«Optik ist die halbe Miete». Das sagt man zumindest. Oder auch: «Kleider machen Leute». Es sind bekannte Ausdrücke, in denen viel Wahrheit steckt. Doch was für Menschen gilt, betrifft auch Produkte, deren Verpackungen, Marketingmaterialien – und Zeitschriften.

Insbesondere bei Magazinen ist zu beachten, dass sich die meisten Leute erst mit integrierten Inhalten auseinandersetzen, wenn auch der visuelle Anschein an Professionalität gegeben ist – das ist nachgewiesen. Vor diesem Hintergrund gönnt sich das Magazin des Vontobel Investment Banking – derinews – im elften Jahr seines Bestehens nun ein neues Kleid. Das Vontobel Investment Banking hat dazu in enger Zusammenarbeit mit dem Brand Management in den vergangenen Wochen die Magazin-Optik grundlegend überarbeitet. Die journalistischen Qualitäten respektive Inhalte, die derinews bereits in den vergangenen Jahren auszeichneten, sind dabei dieselben geblieben. Weil: Sie sind der Grund für die langjährige, gewachsene Beliebtheit des Magazins und daran wollten wir nichts ändern.

 

Visuelle Aspekte oft entscheidend für die Lust am Lesen

Nun wollen wir uns ausnahmsweise nicht mit den Inhalten auseinandersetzen. Deshalb zurück zum «Look and Feel»! Ein Ausdruck, der sich im Fachjargon etabliert hat. Doch weshalb sind visuelle Aspekte so wichtig? Zählen denn angeblich nicht ausschliesslich die inneren Werte? Was eigentlich jeder weiss, regt schliesslich dennoch zum Nachdenken an: Nicht nur spannende Inhalte sind wie gesagt für den Erfolg einer Publikation entscheidend, sondern auch der «Look». Er ruft das sogenannte «Feeling» hervor, das erst die Lust am Lesen entstehen lässt. Die visuelle Anmutung ist also sehr wichtig. In der Welt der professionellen Designer werden mit «Look and Feel» grundsätzlich Design-Aspekte bezeichnet, die zum Beispiel für die Verpackung von Produkten und deren Erfolg am Markt massgeblich sind – und oftmals über den Kauf entscheiden. Dazu gehört die grundsätzliche Art der Darstellung in Bezug auf die Wahl von Farben, das Layout von grafischen Elementen sowie die Visualisierung von Inhalten und deren klare optische Strukturierung. Zwar handelt es sich bei den beiden Magazinen um wichtige Verkaufskanäle unserer aussichtsreichen strukturierten Anlageprodukte. Doch kann man die Magazine auch selbst als Produkte ansehen, die attraktiv ausgestaltet und vermarktet werden wollen.

 

derinews ist ein «Nutzmagazin»

Weshalb sieht derinews jetzt aus, wie es aussieht? Dazu nun doch ein kurzer Exkurs zur inhaltlichen Positionierung – und zu dem, was das Magazin letztlich erfolgreich gemacht hat. Denn dies hatte einen massgeblichen Einfluss auf die Umsetzung des neuen Layouts.

Hier geht es zur aktuellen Ausgabe.

Viele sagen, bei derinews handelt es sich um ein sogenanntes «Nutzmagazin». Der Nutzen für Leser und bestehende/potenzielle Kunden begründet sich dabei in den jeweils gewählten Inhalten, deren Aufbau über ein entsprechend ausgerichtetes Storytelling sowie den festgelegten Detaillierungsgrad. derinews hat sich vor allem über diese Merkmale fest am Markt etabliert; es grenzt sich klar gegenüber Konkurrenzpublikationen ab. Aus diesem Grunde bestand die Idee, das Layout auch nicht zu werbelastig werden zu lassen. Es sollte auch keinen übertriebenen «Glamour» assoziieren, wie es zum Beispiel Hochglanzmagazine tun. Vielmehr sollte der sich bewährte inhaltliche Nutzen über angemessene Neutralität reflektiert und unterstrichen werden. Das neue «Look and Feel» soll die bewährten Inhalte unterstützen und nicht von ihnen ablenken. Was man schliesslich auch sagt: «Die Kleidung sollte zum Typ passen und dessen Persönlichkeit reflektieren».

Und doch: derinews erstrahlt jetzt in seinem neuen, moderneren Layout. Optisch ist das nun 24 Seiten starke Anlegermagazin kaum noch wiederzuerkennen. Das innovative Layout-Konzept, das die aktuelle Vontobel-Magazinwelt reflektiert, weckt dabei die Lust am Lesen. Grossflächige Bilder und informative Grafiken und Tabellen runden die Textteile ab.

 

Empfehlen Sie uns weiter!

derinews gibt es in deutscher und französischer Sprache nach wie vor zweimonatig als gedruckte Ausgabe sowie als PDF zum Herunterladen (www.derinet.ch/derinews). Das ist aber lange nicht alles: Mittlerweile gibt es sie auch in Form von Magazin-Blogs (www.derinet.ch/blog), die Beiträge zu beispielsweise aussichtsreichen Themen, smarten Anlageideen, Know-how, Experteninterviews etc. auf laufender Basis präsentiert. Der Blog feierte im September schon sein einjähriges Bestehen.

Wir sind zuversichtlich, dass das Magazin dank des neuen «Look and Feels» weitere Aufmerksamkeit am Markt hervorrufen und zu den tausenden von Lesern, die uns schon seit Jahren treu sind, nun noch mehr hinzukommen werden. Werfen doch auch Sie einmal einen Blick auf die aktuelle Ausgabe – und das neue «Magazin-Kleid». Bei dieser Gelegenheit könnten Sie die Print- oder Onlineausgabe auch einfach abonnieren! Den Anmeldebutton finden Sie unter www.derinet.ch/derinews. Wir würden uns zudem freuen, wenn Sie das Magazin innerhalb Ihres Netzwerkes – zum Beispiel bei Kunden oder Freunden – weiterempfehlen!

 

In diesem Sinne: Lassen Sie sich weiter inspirieren! Mit derinews.

 

Ihr derinews-Redaktionsteam

20.07.2019 15:55:56

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.