Mega Shoppingdays im November bringen Umsatzrekorde

Mega Shoppingdays im November bringen Umsatzrekorde

Mittwoch, 25. November 2020Lesezeit: 2 Minuten

Der Singles Day, Black Friday und Cyber Monday sind riesen Shopping-Events, die inzwischen die ganze Welt bewegen und Online- sowie Einzelhändlern jedes Jahr Umsätze in Rekordhöhe einbringen. Doch nicht nur die Unternehmen und Schnäppchenjäger können von den Events profitieren – auch für Anleger könnten sich interessante Anlagemöglichkeiten ergeben.

Rekord-Umsätze

Eingeläutet werden die «Rabatt-Tage» mit dem Singles Day am 11. November jeden Jahres. Seinen Ursprung hat dieser Tag in China und wurde erstmals in den 1990-er Jahre gefeiert und hat sich seither als jährliches Event etabliert.

Ganz vorne mit dabei beim Singles Day ist der Chinesische E-Commerce Platzhirsch Alibaba. Wie bereits im letzten Jahr konnte Alibaba auch dieses Jahr Umsätze in Rekordhöhe vermelden. Denn das Unternehmen konnte am Singles Day Umsätze von rund 74 Mrd. US-Dollar verzeichnen. Ausserdem vermeldete das Unternehmen, dass zwischenzeitlich ein Höchstwert von 583'000 Bestellungen pro Sekunde eingegangen sind.

Siebter Himmel für Schnäppchenjäger

Die Tradition des Singles Day als Shopping-Event findet sich längst nicht mehr nur in China. Über die Jahre hat sich das Event zu einem globalen Shopping-Day entwickelt und gilt nun als der umsatzstärkte Onlineshopping-Tag der Welt. Aber damit noch nicht genug – denn der Singles Day ist erst der Auftakt in eine Zeit für Schnäppchenjäger. Ende November, rund um Thanks Giving, werden der Black Friday und Cyber Monday gefeiert, die den Auftakt in die Weihnachtssaison gelten. An allen drei Tagen liefern sich Einzel- und Onlinehändler riesen Rabattschlachten – und werben mit einem Sonderangebot nach dem Anderen.

Wie der Singles Day für Alibaba sind auch der Black Friday und Cyber Monday Umsatztreiber für Onlinehändler und Warenhäuser. Die zwei anstehenden Tage sind insbesondere in den USA sehr beliebt. Wie die Grafik von Statista eindrücklich aufzeigt, ist in den letzten Jahren ein immer höherer Umsatz in den USA verzeichnet worden.

Ob 2020 auch wieder ein Rekordjahr wird, bleibt jedoch abzuwarten. So deutet eine Umfrage der Beratungsgesellschaft PWC darauf hin, dass Corona-bedingt das Interesse in diesem Jahr tiefer sein dürfte als 2019. Die Umfrage stammt zwar aus Grossbritannien, allerdings könnte sich das Bild aufgrund der Pandemie weltweit abzeichnen. Die Umfrage hat aber auch den Trend zum Online-shopping klar bestätigt, welches nochmals weiter an Schwung gewinnen könnte. Online-Giganten wie Amazon und eBay dürften deshalb zu den weiteren Profiteuren gehören.

16.01.2021 13:46:13

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.