LVMH will Luxus-Juwelier Tiffany & Co übernehmen

LVMH will Luxus-Juwelier Tiffany & Co übernehmen

Dienstag, 29. Oktober 2019Lesezeit: 2 Minuten

Der französische Grosskonzern LVMH möchte sein Portfolio erweitern. Um das zu erreichen wurde ein Gebot an den Edel-Juwelier Tiffany & Co abgegeben, welches zunächst als zu niedrig bewertet wurde. Werden sich die Unternehmen einigen können?

Bestätigung der Übernahmespekulationen

Bereits am vergangenen Wochenende kamen die ersten Übernahmespekulationen auf, laut denen LVMH interessiert sei, den Edel-Juwelier Tiffany & Co zu übernehmen. Am Montag hat der französische Grosskonzern diese Gerüchte bestätigt. 

Aktuelles Angebot zu niedrig?

Laut dem Wall Street Journal wäre LVMH bereit, 120 US-Dollar je Aktie zu zahlen, das entspricht einem Gesamtbetrag von 14.5 Mrd. US-Dollar. Trotz Tiffany’s derzeitigem Börsenwert von rund 12 Mrd. US-Dollar ist das Unternehmen noch nicht von dem Angebot von LVMH begeistert, welches deshalb sehr wahrscheinlich abgelehnt wird. Der Analyst Oliver Chen von Cowen & Co. schätzt den fairen Wert der Tiffany & Co Aktie zurzeit auf 160 US-Dollar ein - oder sogar noch höher.

Der Markt spekuliert auf ein höheres Angebot von LVMH: Die Tiffany & Co Aktie stieg am heutigen Montag um rund 30 Prozent.

LVMH strebt Wachstum in den USA an

Grundsätzlich erwirtschaftet LVMH einen Grossteil seiner Umsätze in Asien, jedoch möchte der Konzern aufgrund des bestehenden Handelskonflikts und den anhaltenden Unruhen in Hong-Kong sein USA-Geschäft erweitern. So wurde Anfang des Monats öffentlichkeitswirksam, dass im Beisein von Präsident Donald Trump und seiner Tochter Ivanka eine neue Louis-Vuitton-Fabrik in Texas eröffnet.

Neben der starken Präsenz in den USA könnte Tiffany & Co auch dazu beitragen, das Schmuckportfolio von LVMH zu optimieren, denn der Konzern wuchs jüngst in seiner Uhren- und Schmucksparte langsamer als in den restlichen Bereichen.

Akquisition soll LVMH gegenüber der Konkurrenz stärken

Während im Schmucksegment zurzeit der Hauptrivale Richemont mit Marken wie Cartier und Van Cleef & Arpels eine stärkere Position einnimmt, könnte sich das durch den Zukauf von Tiffany & Co ändern.  

Die Aktie im Überblick

Die LVMH Aktie wird aktuell bei EUR 385,05 (28.10.2019) gehandelt. Das Jahreshoch lag bei EUR 385,60 (26.07.2019), das Jahrestief bei EUR 240,87 (03.01.2019). Bei Bloomberg setzen 21 Analysten die Aktie auf BUY, 14 auf HOLD und 2 Analysten auf SELL.

Die Tiffany & Co Aktie wird aktuell bei USD 129,00 (28.10.2019) gehandelt. Das Jahreshoch lag bei USD 129,00 (28.10.2019), das Jahrestief bei USD 78,15 (03.01.2019). Bei Bloomberg setzen 14 Analysten die Aktie auf BUY, 12 auf HOLD und 0 Analysten auf SELL.

 

10.12.2019 13:01:01

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.