Goldminenaktien: sicherer Hafen in Krisenzeiten?

Goldminenaktien: sicherer Hafen in Krisenzeiten?

Mittwoch, 25. April 2018Lesezeit: 4 Minuten

Gerade in unsicheren Zeiten greifen Investoren gerne auf die «Krisenwährung» Gold zurück. Was könnte für ein solches Investment sprechen? Erfahren Sie mehr über die aktuelle Markteinschätzung des Vontobel Asset Managements und welches Anlagepotenzial sich anbieten könnte.

Es scheint, als bliebe unter US-Präsident Trump kein Stein mehr auf dem anderen. Handelskriege und Sanktionen beherrschen die News. Das Säbelrasseln der drei Grossmächte USA, Russland und China verunsichert auch zunehmend viele Anleger. Dafür gibt es gute Gründe. Ein Artikel des Vontobel Asset Managements vom 06.12.2018 beschreibt das Negativ-Szenario «Konjunkturmotor stottert» folgendermassen: Eine generelle Abkühlung der momentanen Wirtschaftslage könnte eine Flucht in sichere Staatsanleihen und in die «Krisenwährung» Gold auslösen.

Was ausserdem für Goldminen-Aktien sprechen könnte

Ein wichtiges Anzeichen für den weiteren Verlauf des Goldpreises, könnte die Schwäche des US-Dollars sein. Seit Jahresbeginn 2017 hat sich die US-Valuta gegenüber allen anderen Währungen um 5 bis 15% abgewertet (Quelle: Bloomberg; 25.04.2018). Gemäss Analysen der Vontobel-Experten soll dabei auch mittelfristig keine Besserung in Sicht sein. Da die US-Währung mit dem Goldpreis negativ korreliert, könnte die Dollar-Schwäche die positiven Erwartungen des Vontobel Asset Managements gegenüber dem Edelmetall Gold bestätigen.

Zuversichtlich stimmt gemäss den Vontobel-Experten aber auch die hohe Differenz zwischen dem LBMA Goldpreis von 1‘328.85 US-Dollar (Bloomberg, 25.04.2018) und den Produktionsgrenzkosten. Diese befinden sich durchschnittlich bei 900 US-Dollar. Ein weiterer Anstieg des Goldpreises auf über 1‘350 US-Dollar könnte sich den Vontobel-Analysten zufolge positiv auf die Liquidität und somit auch auf die mögliche Dividendenausschüttung der Goldproduzenten auswirken. Da die Gewinnerwartungen der Goldminen an den Goldpreis gekoppelt sind, korrelieren die Kurse der Minenaktien grundsätzlich mit einem steigenden Kurs der Goldwährung (Quelle: «Gute Nachrichten für Gold, bessere für Goldminen»).

Was konkret für die Goldminenaktien sprechen könnte? Die Experten des Vontobel Asset Managements stellen derzeit eine günstige Bewertung von Goldminenaktien im relativen sowie im absoluten Vergleich fest. Grafik 1 veranschaulicht dies anhand einer langfristigen Betrachtung des relativen Verhältnis vom Preis zum Cash Earning Ratio auf Goldminen. Dabei gilt es zu erwähnen, dass historische Daten keine Garantie für künftige Entwicklungen sind.

Grafik 1: Das relative Verhältnis vom Preis zum Cash Earning Ratio auf Goldminen

Multi Defender Vonti mit Aussicht auf weiteren Coupon

Konservative Investoren gehen bei Goldminenaktien vielleicht eher von einer seitwärts gerichteten oder nur leicht positiven Kursentwicklung aus. Für solche Anleger, die zudem eine interessante Alternative zur Direktanlage in die Titel suchen, könnte der Double Coupon Multi Defender VONTI eine clevere Anlagemöglichkeit darstellen. Das Produkt zeichnet sich durch eine Couponzahlung aus, welche deutlich über dem allgemeinen Marktzinsniveau respektive der Dividendenrendite liegt. Zudem bietet das auch als Barrier Reverse Convertible bekannte Anlageprodukt einen Sicherheitspuffer in Form einer Barriere, welche bis zu einem bestimmten Niveau vor Kursverlusten schützen soll und so die Wahrscheinlichkeit einer Rückzahlung zum Nennwert erhöht.

Vier mögliche Kursszenarien auf einen Blick

Grafik 2 illustriert die vier möglichen Rückzahlungsszenarien des Double Coupon Barrier Reverse Convertibles, der auf den drei Basiswerten Freeport-McMoRan, Kinross Gold und Newmont Mining basiert. Das Produkt weist einen garantierten (einfachen) Coupon von 10% p. a. und eine 60%ige Barriere auf. Die Infografik dient der beispielhaften Veranschaulichung von möglichen Szenarien in Bezug auf Rück- und Couponzahlungen zum Laufzeitende und stellt daher keine Prognose für die Zukunft dar.

Grafik 2: Rückzahlungsszenarien des 10% p. a. Double Coupon BRCs auf Freeport-McMoRan, Kinross Gold und Newmont Mining zum Laufzeitende

Szenario 1

Keine Barrierenverletzung während der Laufzeit und mindestens ein Basiswert schliesst unterhalb seines Ausübungspreises, jedoch noch oberhalb der Barriere.

Rückzahlung = Nennwert zu 100% + Coupon von 10%

Szenario 2

Keine Barrierenverletzung während der Laufzeit und alle Basiswerte schliessen über ihrem jeweiligen Coupon-Trigger-Level bzw. Ausübungspreis.

Rückzahlung = Nennwert zu 100% + 2 x Coupon von 10%

Szenario 3

Mindestens eine Aktie hat die Barriere berührt oder unterschritten und mindestens ein Basiswert schliesst unter seinem Ausübungspreis: Der Basiswert mit der schwächsten Performance ist für die Rückzahlung relevant.

Rückzahlung = Nennwert zu 100% -Aktie mit der schwächsten Performance in % + Coupon von 10%

Szenario 4

Mindestens ein Basiswert hat die Barriere berührt oder unterschritten, jedoch alle Basiswerte schliessen über ihrem jeweiligen Coupon-Trigger-Level bzw. Ausübungspreis.

Rückzahlung = Nennwert zu 100% + 2 x Coupon von 10%

Besondere Ausstattungsmerkmale:

Garantierter Coupon

Der Barrier Reverse Convertible ist mit einem garantiertem Coupon von 10% p.a. ausgestattet, welcher einmalig am Ende der einjährigen Laufzeit ausgezahlt wird. Die Couponzahlung erfolgt unabhängig von der Entwicklung der Basiswerte.

Chance auf Verdopplung des Coupons

Sofern nicht alle drei Basiswerte am Laufzeitende über ihrem jeweiligen Coupon-Trigger-Level schliessen, ist die Maximalrendite bei Zeichnung auf den einfachen Couponbetrag beschränkt. Erreichen alle drei Titel am Laufzeitende ihren jeweiligen Coupon-Trigger-Level wird ein zusätzlicher Coupon in Höhe des garantierten Coupons ausbezahlt.

Reduziertes Aktienkursrisiko

Im Vergleich zur Aktiendirektanlage ist das Produkt mit einem 40%igen Sicherheitspuffer ausgestattet. Das bedeutet: Verliert keine der drei zugrunde liegenden Aktien während der Laufzeit mehr als 40% gegenüber ihrem Ausübungspreis (Kursniveau bei Anfangsfixierung), werden am Laufzeitende 100% des Nennwertes zurückbezahlt. Hat jedoch einer der drei Titel seine 60%-Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten und schliesst einer von ihnen am Laufzeitende unter seinem Ausübungspreis (Kursniveau bei Anfangsfixierung), erfolgt die Auszahlung des Nennwertes abzüglich der prozentualen Differenz zwischen dem Ausübungspreis und dem Schlusskurs des Basiswertes mit der prozentual schlechtesten Performance.

Zu beachten:

Die Barrierenbeobachtung erfolgt kontinuierlich. Wenn die Barriere während der Laufzeit nur einmal berührt oder unterschritten wird, sind Investoren dem Kursrisiko des schwächsten der zugrunde liegenden Basiswerts ausgesetzt. Im Extremfall kann es somit (bei einem Schlusskurs eines Basiswerts von Null) zu einem Verlust des eingesetzten Kapitals führen. Die garantierte Couponzahlung wird unabhängig des Kursverlaufes ausbezahlt.

Der Anleger trägt das Kreditrisiko der Emittentin.


13.05.2021 05:02:16

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.