Givaudan: der «unbekannte Alleskönner»

Givaudan: der «unbekannte Alleskönner»

Donnerstag, 15. Oktober 2020Lesezeit: 2 Minuten

Relativ unbeeindruckt navigierte der weltweit grösste Hersteller von Aromen und Duftstoffen durch die Corona-Krise. So befinden sich die Aktien von Givaudan auf Platz 2 der SMI Gewinner seit Jahresanfang. Ein Grund für die solide Entwicklung dürfte das diversifizierte Produktportfolio der Genfer sein.

Der einst zu Roche gehörende Konzern Givaudan ist im Wesentlichen in zwei Bereiche aufgeteilt: «Taste & Wellbeing» sowie «Fragrance & Beauty». Ersteres deckt u.a. Aromen für diverse Lebensmittel ab. Zu den Grosskunden in diesem Bereich gehören unter anderem Coca-Cola und Pepsi. Doch auch der wachsende Markt an Fleisch- und Fischersatzprodukten wird abgedeckt. Gerade in diesem Bereich sind Geschmackstoffe sehr gefragt, da die Basisprodukte (meist Soya, Tofu oder Erbsen) eher geschmacksneutral sind.

Mit dem zweiten Standbein «Fragrance & Beauty» wird die Kosmetikindustrie abgedeckt. Unter anderem setzen Estée Lauder Companies, L’Oréal und Yves Saint Laurent auf Duftstoffe von Givaudan für ihre Parfüme. Dieser Bereich litt besonders unter der Corona-Krise – es wurden weniger Parfüme verkauft. Doch konnte Givaudan mit seiner Vielzahl an Verbraucherprodukten (denken Sie an Handseifen und Desinfektionsmittel) einen starken Absatz erzielen und den Einbruch bei Duftstoffen abfedern. CFO Tom Hallam spricht bei dieser Beobachtung von einem «Natural Hedge». Durch das diversifizierte Portfolio werden Schwankungen bei den Absatzzahlen einzelner Produktgruppen auf Konzernebene ausgeglättet.

Givaudan blickt positiv in die Zukunft und sieht vor allem die Urbanisierung und eine steigende Konsumentenkaufkraft in Entwicklungsländern als langfristige Wachstumstreiber. Der Ausblick wird von dem Vontobel Research mit einem derzeitigen «Buy» Rating auf Givaudan bestätigt. Ausserdem liegt Givaudan bei der neu eingeführten Nachhaltigkeitsbewertung des Vontobel Research auf Platz eins. ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance) stehen seit Jahren im Zentrum der Zielsetzung bei Givaudan. Gemäss der Vontobel Analysten zahlt sich das aus – und sie heben das Preisziel leicht an.

Bei dem neuen Outperformance-Zertifikat wird eine potenziell positive Wertentwicklung der Givaudan Aktie bis zu einem Cap von CHF 4'500.00 mit einem Faktor von 1.5 abgebildet. Basierend auf dem Ausübungspreis von CHF 3'963 liegt die maximale Rendite somit bei 20.33%. An einer negativen Entwicklung des Basiswerts unterhalb des Ausübungspreises nimmt der Anleger zu 100% teil. Der Anleger trägt das Emittentenrisiko.

*Rechtlicher Hinweis

Anpassungen der Ratings können sich durch die Finanzanalysten erfolgen. Bei der Erstellung von Finanzanalysen legen Vontobel sowie ihre Analysten allfällige Interessenkonflikte offen; sie sind unter research.vontobel.com/Disclaimers/StockGuide jederzeit abrufbar.

14.04.2021 00:15:09

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.