Chance genutzt – Kapitalschutz eingelockt

Chance genutzt – Kapitalschutz eingelockt

Dienstag, 14. Februar 2017Lesezeit: 2 Minuten

Barrier Reverse Convertible erfreuen sich vor allem in Erwartung seitwärts tendierender Märkte grosser Beliebtheit. Die Lock-in-Variante bietet im Fall von leicht steigenden Kursen die Chance auf einen Kapitalschutz zum Laufzeitende.

Investoren, die das Verlustrisiko von Aktien nicht vollumfänglich tragen möchten, greifen oft zum klassischen Multi Defender VONTI (Barrier Reverse Convertible – BRC). Er bietet Renditechancen in Form von garantierten Coupons sowie schützt ein Sicherheitspuffer (dank eingebauter Barriere) bis zu einem gewissen Grad die Anlagesumme vor Kursrückschlägen der zugrunde liegenden Aktien. Dafür verzichtet der Anleger beim BRC unter anderem auf eine Partizipation an möglichen Kursgewinnen. Doch über die Lock-in-Variante des Klassikers könnten sich Anleger leicht steigende Basiswertkurse zunutze machen.

 

Kapitalschutz aktiviert

Am 04. November 2016 wurde der «6.00% p.a. Lock-in Multi Defender VONTI (BRC) auf Nestlé, Roche, Swiss Re und UBS» (siehe Tabelle 1) emittiert. Bereits nach drei Monaten Laufzeit (an seinem ersten Lock-in Beobachtungstag am 02.02.2017) wurde der Lock-in beziehungsweise der Kapitalschutz aktiviert. Damit wechselte das Auszahlungsprofil von einem klassischen BRC hin zu einem Kapitalschutzprodukt. Der 100%ige Kapitalschutz schützt das Produkt ab diesem Zeitpunkt vor jeglichen Kursverlusten der Basiswerte bis zum Laufzeitende. Die Couponzahlungen werden weiterhin in der definierten Höhe ausbezahlt.

Aus der untenstehenden Grafik ist zu entnehmen, dass die Basiswerte Swiss Re und UBS nie unter dem Lock-in Level von 101% notierten. Nestlé und Roche notierten erst anfangs Dezember über ihren Lock-in Levels.

 

Grafik: Lock-in Event nach nur drei Monaten - Kapitalschutz

Aufgrund der «Lock-in-Aktivierung» emittieren wir ein Nachfolgeprodukt. Informationen dazu entnehmen Sie dem nächsten Abschnitt.

 

Neues Produkt – Chance auf Kapitalschutz

Der 100%ige Kapitalschutz zum Laufzeitende wird eingelockt, sobald alle vier Aktien an einem der Lock-in-Beobachtungstage mindestens gleich hoch wie zum Start des Produktes notieren. Somit sind keine Kurssteigerungen zur Aktivierung des Kapitalschutzes gegenüber Anfangsfixierung nötig. Dies ist der Fall unabhängig davon, ob die Barriere berührt wurde oder nicht.

Während der Laufzeit von zwei Jahren profitiert der Anleger – unabhängig davon ob die Basiswerte steigen oder sinken – von einem garantierten, jährlich ausbezahlten Coupon von 6% p.a. Zusätzlich schützt ein Sicherheitspuffer von 40% (Barriere bei 60%) vor Kursrückschlägen der zugrundeliegenden Aktien innerhalb dieses Puffers. All dies entspricht dem eines klassischen BRC.

Multi Barrier Reverse Convertible

 

Kein «Lock-in», was dann?

Findet während der Laufzeit kein Lock-in-Event statt, entspricht das Auszahlungsprofil zum Laufzeitende dem eines klassischen Multi Defender VONTI (Barrier Reverse Convertible – BRC).

Die Barriere – hier: 60% des Kurses bei der Anfangsfixierung – unterliegt einer kontinuierlichen Beobachtung. Wird diese während der Laufzeit nie berührt oder durchbrochen, werden zuzüglich zum letzten Coupon auch 100% des Nennwertes zurückbezahlt.

Wird die Barriere jedoch von mindestens einem der Basiswerte während der Laufzeit berührt oder unterschritten und notiert mindestens einer der Basiswerte am Laufzeitende unter seinem Ausübungspreis von 100% (bei Anfangsfixierung), werden dem Investor die festgelegte Anzahl Basiswerte des schlechtesten Basiswertes ins Depot geliefert.

26.01.2022 00:17:51

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.