Chance auf günstigen Aktieneinstieg – und hohe Couponrenditen

Chance auf günstigen Aktieneinstieg – und hohe Couponrenditen

Mittwoch, 10. August 2016Lesezeit: 3 Minuten

Der Multi VONTI mit tiefem Bezugspreis und 1.5-jähriger Laufzeit bietet Anlegern die Chance, zu einem viel günstigeren Aktienkurs einzusteigen – und von attraktiven Coupons zu profitieren.

So mancher Aktienanleger würde bestimmte Titel gerne kaufen, doch nur zu einem (viel) tieferen Kurs. Der Multi VONTI (Reverse Convertible) mit tiefem Bezugspreis eignet sich für konservative Anleger. Also Investoren, die grundsätzlich jeden dem Multi VONTI zugrunde liegenden Schweizer Traditionstitel zu einem 30% tieferen Kurs beziehen würden. Bei den Basiswerten handelt es sich um die Aktien von LafargeHolcim, Roche und Zurich Insurance. So eröffnet sich Investoren bei diesen Aktien hiermit die Chance auf einen viel günstigeren Einstieg, als es über die Direktanlage aktuell möglich wäre.

 

Die Aktie gegebenenfalls günstiger beziehen

Geliefert wird der Schweizer Titel mit dem stärksten Kursrückgang zum Laufzeitende, wenn sein Kurs unterhalb des tiefen Bezugspreises (Ausübungspreises) schliesst. Bei unserem konkreten Multi VONTI wäre dies der Fall, wenn er bei Fälligkeit nach 1.5 Jahren unterhalb von 70% seines Kurses bei Anfangsfixierung notiert. Eingebucht wird diese schwächste Aktie dann in vorab festgelegter Anzahl und folglich zu einem 30% tieferen Kurs gegenüber der Anfangsfixierung. Wie bei der Direktanlage würde der Anleger daraufhin den Kursverlust der gelieferten Aktie vollumfänglich tragen.

Wegen der möglichen Aktienlieferung sollte für den Investor der Kauf jeder der drei Basiswerte LafargeHolcim, Roche und Zurich Insurance grundsätzlich infrage kommen. Wird keine der Aktien ins Depot geliefert, erfolgt die Rückzahlung zu 100% des Nennwertes. Feste Coupons zahlt der Multi VONTI mit tiefem Bezugspreis auf jeden Fall – bei Aktienlieferung sowie bei Rückzahlung des Nennwertes –, dazu gleich mehr. Coupons und tiefer Bezugspreis zusammen bewirken allerdings, dass Investoren mit der Anlage in diese Form des Multi VONTIs erst in die Verlustzone geraten, wenn die Aktie mit dem grössten Kursrückgang bis zum endgültigen Laufzeitende um mehr als 33.15% an Wert verloren hat. Gerechnet wird dies gegenüber ihrem Kurs bei Anfangsfixierung.

 

In der Zwischenzeit das Bargeld parkieren

Nun zur Renditeseite: Anleger erhalten durch den Multi VONTI mit tiefem Bezugspreis per Laufzeitende einen garantierten Coupon in der Höhe von 4.5% (3.0 p. a.) Der Fixcoupon erschliesst eine im Kontext des herrschenden Tiefzinsumfeldes attraktive Renditequelle. Grafik 1 veranschaulicht das Auszahlungsprofil unseres aktuellen Multi VONTIs mit tiefem Bezugspreis in verschiedenen Marktszenarien.

Grafik 1: Auszahlungsprofil eines Multi VONTIs mit tiefem Bezugspreis

 

Stark reduziertes Aktienrisiko im Vergleich zur Direktanlage

Zusammen mit den fixen Couponzahlungen bewirkt der tiefe Bezugspreis, dass der Anleger erst in die Verlustzone kommt, wenn der Kurs der Aktie mit dem bis zum Laufzeitende grössten Kursrückgang bei Verfall (gegenüber dem Kurs bei Anfangsfixierung) um mehr als 33.15% an Wert verloren hat. Die Grafik veranschaulicht dies anhand ihrer verschiedenen Rückzahlungsszenarien zum Laufzeitende.

 

Sicherheitspuffer: Bis zu welchem Grad ist die Anlage geschützt?

Die Grafiken 2 und 3 veranschaulichen die Break-even-Analyse unseres Multi VONTIs. Sie liefert die Antwort auf die Frage, die sich Investoren zwangsläufig stellen: Ab welchem Kursverlust der gelieferten Aktie kommt es letztlich auch zum Verlust für den Anleger? Massgeblich dafür sind zwei Kursniveaus: der Break-even-Point und der tiefe Bezugspreis. Bei Ersterem handelt es sich um das Gewinnschwellenniveau und damit um den Kurslevel, bei dem die Couponzahlungen einen potenziellen Verlust gerade noch ausgleichen. Bei Letzterem (Ausübungspreis) um jenes Kursniveau, auf das (wie der Name schon sagt) beim Multi VONTI Bezug genommen wird. Eine etwas anders gestellte Frage könnte aber auch lauten: Ab welchem Kursverlust der schwächsten Aktie kann die fixe Couponzahlung die Differenz aus tiefem Bezugspreis und Gewinnschwellenniveau nicht mehr ausgleichen? Nur unterhalb des tiefen Bezugspreises kann für Investoren zum Laufzeitende ein Verlust entstehen. Dies, wenn der feste Coupon den (gegenüber der Direktanlage) stark «reduzierten» Verlustbetrag nicht mehr kompensiert. In Grafik 2 ist der mögliche Verlustbereich unseres Multi VONTIs rot eingefärbt.

Grafik 2: Multi VONTI mit tiefem Bezugspreis

Grafik 3: Break-even-Analyse des Multi VONTIs mit tiefem Bezugspreis

Produkteigenschaften auf einen Blick

  • Einmaliger Coupon in fixer Höhe: 4.5% (3.0% p.a.) (CHF)
  • Schliesst der Kurs der Aktie mit dem bis zum Laufzeitende grössten Kursrückgang bei Fälligkeit unter dem Bezugspreis von 70%, erfolgt die Lieferung dieser Aktie.
  • Die Aktie mit dem bis zum Laufzeitende grössten Kursrückgang wird bei Fälligkeit zu einem gegenüber der Anfangsfixierung 30% günstigeren Kurs ins Depot geliefert.
  • Coupon und tiefer Bezugspreis zusammen bewirken, dass ein Verlust erst entsteht, wenn der Kurs der Aktie mit dem grössten Kursrückgang zum Laufzeitende gegenüber dem Kurs bei Anfangsfixierung um mehr als 33.15% an Wert verliert.
  • 1.5 Jahre Laufzeit

 

Zu beachten

  • Das Produkt ist nicht kapitalgeschützt. Anleger können einen Teil oder die Gesamtheit ihres Anlagebetrages verlieren.
  • Investoren sind dem Kursrisiko jenes Basiswertes ausgesetzt, der den zum endgültigen Laufzeitende stärksten Kursrückgang aufweist.
  • Die Maximalrendite ist auf den Couponbetrag von 4.5% (3.0% p. a.) beschränkt.
  • Der Anleger trägt das Ausfallrisiko der Emittentin Vontobel.

 

25.01.2020 13:39:07

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.