BRC mit zusätzlichem Renditeturbo

BRC mit zusätzlichem Renditeturbo

Mittwoch, 11. September 2019Lesezeit: 2 Minuten

BRC mit höherem Coupon? Das Autocallable-Feature mit Step-Down macht es möglich. Denn durch die Wahrscheinlichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung (Autocall) erfährt der klassische Barrier Reverse Convertible (BRC) einen «Coupon-Boost».

Bis zu den Sommermonaten sind die Aktienmärkte heiss gelaufen – viele der Leitindizes haben neue Höchststände erreicht. Doch hat sich die Konjunktur in den letzten Monaten deutlich abgekühlt und das Wort «Rezession» schafft es vermehrt in die Schlagzeilen. Und obwohl weder FED-Chef Powell noch SNB-Chef Jordan keine Rezession sehen – weder für die Weltwirtschaft noch den Schweizer oder US-Markt, wie es in der Finanz und Wirtschaft zu lesen ist – und auch viel dagegen tun, herrscht vermehrt Unsicherheit bei Anlegern. Zinsen befinden sich auf historisch tiefem Niveau und Investoren suchen vermehrt nach Anlagemöglichkeiten mit überschaubaren Risiken, wo aber dennoch Renditen erwirtschaftet werden können.

Barrier Reverse Convertibles (BRCs) bieten Anlegern insbesondere in solchen Zeiten interessante Opportunitäten: eine fixe Couponzahlung kombiniert mit einem Sicherheitspuffer, das bis zur Barriere vor Kursrückschlägen schützt. Die BRCs können zudem mit Sonder-Attributen ausgestattet werden, welche als Renditetreiber fungieren können; zum Beispiel mit einem Autocall-Feature mit Step-Down.

Besonderheiten des «Autocalls»

Wie auch beim klassischen Barrier Reverse Convertible (BRC) wird der garantierte Coupon auch beim Autocallable BRC unabhängig von der Kursentwicklung der zugrundeliegenden Basiswerte ausbezahlt und die eingebaute Barriere dient als Sicherheitspuffer. Da es sich in diesem Fall um eine europäische Barriere handelt, spielt die Kursentwicklung der Basiswerte während der Laufzeit keine Rolle. Relevant sind nur die Schlusskurse am Ende der Laufzeit. Schliesst also am Laufzeitende mindestens ein Basiswert auf oder unterhalb der Barriere, sind Anleger dem Kursrisiko des schwächsten der zugrundeliegenden Basiswertes ausgesetzt.

Aufgrund der Möglichkeit der vorzeitigen Rückzahlung aufgrund des Autocalls und dem damit verbundenen Wiederanlagerisiko können Coupon und / oder Sicherheitspuffer deutlich höher ausfallen als bei der klassischen Autocallable BRC-Variante. Der Grund liegt darin, dass Anleger im Fall einer vorzeitigen Rückzahlung das Wiederanlagerisiko tragen, welches über zusätzliche Renditechancen entschädigt werden kann. Eine vorzeitige Rückzahlung erfolgt, wenn die zugrundeliegenden Basiswerte an einem der im Voraus festgelegten Beobachtungstage auf oder über ihren jeweiligen Autocall-Levels liegen.

Besonderheiten des Step-Down-Attributs

Anders als beim «normalen» Autocall-Feature bleiben die Autocall-Levels bei der Step-Down-Variante nicht immer gleich – sie reduzieren sich über die Laufzeit des Produktes. So liegen die Niveaus bei zunehmender Laufzeit immer tiefer, die Rückzahlung erfolgt aber dennoch zum Nennwert, sofern die Barriere weder berührt noch durchbrochen wurde. Das dadurch noch höhere Risiko einer frühzeitigen Rückzahlung resultiert in noch attraktiveren Produktkonditionen – höhere Coupons oder tiefere Barriere. Der Anleger unterliegt bei beiden Varianten dem Emittentenrisiko.

 

 



21.09.2019 09:41:12

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.