BRC mit doppelter Renditechance?

BRC mit doppelter Renditechance?

Donnerstag, 22. Juli 2021Lesezeit: 2 Minuten

Der beliebte Barrier Reverse Convertible (BRC), der in seiner klassischen Form einen gewissen Risikopuffer bietet – in Form einer Barriere – sowie einen Coupon, kann mit vielerlei Sonderfunktionen ausgestattet werden, die je nach Rendite-Risikoprofil der Anleger noch interessante Möglichkeiten bieten können. So zum Beispiel der Double-Coupon BRC, der die Chance auf eine Verdoppelung des Coupons bietet.

Die «Double Coupon»-Variante des Barrier Reverse Convertibles verfügt neben der gewohnten Barriere – die als Sicherheitspuffer für turbulentere Zeiten fungiert – und der garantierten Couponzahlung auch über eine «Option» auf eine Verdoppelung dieses Coupons. Ist die maximale Gewinnmöglichkeit bei Zeichnung für das Produkt auf die Höhe des Coupons begrenzt, könnte diese mit dem Zusatzattribut bei Laufzeitende verdoppelt werden.

Verdoppelung des Coupons bei Laufzeitende

Die Couponzahlung wird dann verdoppelt, wenn per Laufzeitende alle Basiswerte über ihren Coupon-Trigger-Levels liegen. In unserem Beispiel wird also bereits ein doppelter Coupon ausbezahlt, wenn die Kurse der Basiswerte am Laufzeitende mindestens auf demselben Niveau schliessen, wie die Ausübungspreise – also den Kursen bei Anfangsfixierung. Erwartet der Anleger also, dass sich die Basiswerte während des Anlagezeitraumes seitwärts bewegen beziehungsweise leicht ansteigen, könnte eine Investition in den Double Coupon Barrier Reverse Convertible interessant sein.

Dabei lassen sich nicht nur attraktive Renditen erwirtschaften, die diejenige Rendite der Direktanlage gegebenenfalls bereits verbessern, sondern auch das Kursrisiko bezüglich den zugrundeliegenden Aktien reduzieren. Denn die Barriere schützt – wie auch in der klassischen Variante – bis zu einem gewissen Niveau vor Kursrückschlägen und erhöht so die Wahrscheinlichkeit einer Rückzahlung zum Nennwert. Im Extremfall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich – und der Anleger trägt das Ausfallrisiko der Emittentin.

Funktionsweise

Szenario 1

Keine Barrierenverletzung während der Laufzeit und mindestens eine der Aktien schliesst unterhalb des Ausübungspreises:

Rückzahlung = Nennwert zu 100% + Coupon

Szenario 2

Keine Barrierenverletzung während der Laufzeit und alle Basiswerte schliessen über ihrem jeweiligen Coupon-Trigger-Level bzw. Ausübungspreis:

Rückzahlung = Nennwert zu 100% + 2 x Coupon

Szenario 3

Mindestens eine Aktie hat die Barriere berührt oder durchbrochen und mindestens ein Basiswert schliesst unter seinem Ausübungspreis: Die Aktie mit der schwächsten Performance ist für die Rückzahlung relevant.

Rückzahlung = Nennwert zu 100% - Aktie mit der schwächsten Performance in % + Coupon

Szenario 4

Mindestens eine Aktie hat die Barriere berührt oder durchbrochen, aber alle Basiswerte schliessen über ihrem jeweiligen Coupon-Trigger-Level bzw. Ausübungspreis:

Rückzahlung = Nennwert zu 100% + 2 x Coupon

 

Weitere Informationen zur Funktionsweise eines Barrier Reverse Convertibles finden Sie in unserem Artikel: Beliebt und bewährt: der Barrier Reverse Convertible.

26.10.2021 20:12:06

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.