Blockchain-Technologie: Startzusammensetzung des dynamischen Indexkonzepts

Donnerstag, 15. März 2018Lesezeit: 4 Minuten

Die indikative Startzusammensetzung des neu lancierten Solactive Blockchain Technology Performance-Index umfasst 20 Titel. Um welche es sich handelt, erfahren Sie hier.

Die Blockchain: Ein offenes, dezentral geführtes «Logbuch», das Transaktionen sicher, dauerhaft und effizient aufzeichnet und speichert. Die Technologie dahinter wird allerdings vielerorts diskutiert. Hat sie das Potenzial zum zentralen Baustein der Wirtschaft von morgen zu werden? Dazu mehr im Artikel «Blockchain – zentraler Baustein der Wirtschaft von morgen ».

Der Solactive Blockchain Technology Performance-Index

Ein dynamisches Investitionskonzept könnte im Bereich «Blockchain-Technologie» von zentraler Bedeutung sein. Der Solactive Blockchain Technology Performance-Index erlaubt ein effizientes Themeninvestment in die heutigen und zukünftigen Blockchain-Technologien. Denn der dynamische Index sorgt dafür, dass das Thema dauerhaft diversifiziert, transparent und streng regelbasiert abgebildet wird (vgl. Indexleitfaden).

Der von Solactive herausgegebenen und publizierte Index berücksichtigt bis zu 20 Unternehmen aus Blockchain-Technologie-Subsektoren: Blockchain-spezifische Unternehmen («Pure plays»), Hardware-Plattformen, Software-Plattformen und Unternehmen aus aussichtsreichen Sektoren mit dem grösstem Wertschöpfungspotenzial; namentlich: Finanzdienstleister, Medien, Handel, Energie, Mobilität/Transport und Gesundheitswesen (weitere Details im Indexleitfaden ). Der Index ist gleichgewichtet.

Tabelle mit indikativer Startzusammensetzung:

Unternehmen Kategorie
Land Währung     
Overstock.com, Inc. Blockchain-spezifische Unternehmen
USA  USD
Intel Corporation Hardware-Plattformen
USA  USD
Cisco Systems, Inc. Hardware-Plattformen
USA  USD
NEC Corp. Hardware-Plattformen
JP
 JPY
Hitachi, Ltd. Hardware-Plattformen
JP
 JPY
Microsoft Corporation Software-Plattformen
USA  USD
Oracle Corporation Software-Plattformen
USA  USD
International Business Machines Corp. Software-Plattformen
USA  USD
Baidu, Inc. Sponsored ADR Class A Software-Plattformen
CN
 USD
Cognizant Technology Solutions Corp. Class A Software-Plattformen
USA  USD
Accenture Plc Class A Software-Plattformen
USA  USD
Red Hat, Inc.
Software-Plattformen
USA  USD
Infosys Limited Sponsored ADR Software-Plattformen
IN
 USD
Wipro Limited Sponsored ADR
Software-Plattformen
IN
 USD
Mastercard Inc. Class A Branchen mt grösstem Wertschöpfungspotenzial 
USA  USD

CME Group Inc. Class A

Branchen mit grösstem Wertschöpfungspotenzial 
USA  USD
Bank of America Corp. Branchen mit grösstem Wertschöpfungspotenzial
USA  USD
SBI Holdings, Inc. Branchen mit grösstem Wertschöpfungspotenzial
JP
 JPY
Thomson Reuters Corp.
Branchen mit grösstem Wertschöpfungspotenzial
CA  USD
Banco Santander S.A. Branchen mit grösstem Wertschöpfungspotenzial
ES  EUR

Warum welche Aktien

Für die Aktienauswahl massgeblich sind die Anzahl gemeldeter Blockchain-Patente, die Anzahl Venture-Capital-Investitionen sowie an wie wievielen Bockchain-Konsortien sie teilhaben. Diese Kriterien werden im Blockchain-Scoring-Modell des Index abgefragt. Zudem gelten harte Finanzkennzahlen, die es zu erfüllen gilt. In Betracht gezogen werden schliesslich die finanziell stärksten Werte. Berechnet und veröffentlicht wird der Index durch die Solactive AG. Die Indexanpassungen erfolgen halbjährlich. Das Indexkonzept mit den wesentlichen Auswahlkriterien finden sie am Ende des Artikels «Blockchain – zentraler Baustein der Wirtschaft von morgen» sowie im Indexleitfaden von Solactive.com.

Vier Aktien im Fokus

Thomas Rappold, Indexberater sowie Unternehmer und Buchautor von «Silicon Valley Investing», nimmt vier Aktien des Solactive Blockchain Technology Performance-Index unter die Lupe. Die Informationen stammen alleine von Thomas Rappold und müssen nicht einer Vontobel-Einschätzung entsprechen.

Overstock

Overstock ist ein «tech-driven» Online-Händler und seit 1999 am Markt. Als Start-up gegründet, ist Overstock inzwischen ein Online-Retailer mit Milliardenumsätzen. Das Unternehmen ist seit dem Jahr 2002 börsennotiert. Overstock ist dabei sein Online-Retail Geschäft um einen kompletten Finanzdienstleistungskonzern für Cryptowährungen und Blockchain zu erweitern. Basis hierfür ist eine eigenständige Crypotwährung und Blockchain Plattform unter dem Namen «tZero». Das Besondere daran ist, dass die Plattform als ATS (Alternatives Trading System) von der amerikanischen Börsenaufsicht (SEC) genehmigt wurde. Overstock verfügt monatlich über 40 Millionen «unique» Besucher auf seiner Website. Im ersten Schritt konnten Waren online mit Bitcoin bezahlt werden. Inzwischen offeriert Overstock für 9.95 US-Dollar pro Monat ein Robo-Advisor Angebot für Kapitalanlagen an. Neben dem Start der Blockchain basierten Handelsplattform «tZero» plant Overstock ein ICO (Initial Coin Offering) mit einem Volumen von 250 Millionen US-Dollar, wovon aktuell 100 Millionen Dollar gezeichnet sind. Erst im Januar 2018 erhielt Overstock eine Finanzierung im Volumen von 100 Millionen Dollar aus dem Quantum Fonds des Milliardärs George Soros zur weiteren Finanzierung der Blockchain und eCommerce-Aktivitäten. CEO Patrick Byrne sieht beide Geschäftsbereiche eCommerce und Blockchain eng zusammenwachsen. Die Overstock eigene Blockchain Plattform soll wesentlich dazu beitragen, das eCommerce Geschäft des Online Retailers auf einen nächsten Level zu heben.

IBM

IBM steht für «International Business Machines». Aufgrund seiner umfangreichen Blockchain Aktivitäten wird IBM inzwischen als «International Blockchain Machines» tituliert. IBM gehört den führenden Konsortien wie «Digital Asset Holdings » und der «Hyperledger Foundation » an. IBM entwickelt als einer der ersten grossen Konzerne eine Blockchain-as-a-Service-Plattform. In der «Blockchain Enterprise Studie» des Marktforschers Juniper Research unter 400 Gründern, CEOs und führenden Tech-Experten landete IBM in der Befragung, welches Unternehmen am erfolgreichsten mit der Blockchain Technologie arbeite, an erster Stelle. Da IBM als IT-Konzern wie kaum ein anderer mit Finanzdienstleistern und Industriekonzernen zusammenarbeitet und auch in den weiteren Zukunftsfeldern wie künstlicher Intelligenz und Industrie 4.0 stark vertreten ist, hat IBM einen starken Einfluss auf die Umsetzung erfolgreicher Blockchain Projekte.

Accenture

Accenture ist einer der weltweit grössten IT-Dienstleister und auf den Zukunftsfeldern künstlicher Intelligenz, Industrie 4.0, Cyber-Secruity und Blockchain-Technologie sehr gut positioniert. Als IT-Dienstleister ist Accenture häufig in Grossprojekten bei nationalen wie internationalen Grossunternehmen gefordert. Accenture ist durch seine breiten Ressourcen an IT-Spezialisten in der Lage sogenannte Mission-Ciritcal Projekte bei Finanzdienstleistern, Börsen oder Industrieunternehmen durchzuführen. Accenture ist ähnlich wie IBM in den wichtigen Blockchain Konsortien wie «Digital Asset Holdings» und der «Hyperledger Foundation» vertreten. Accenture hat traditionell eine hohe Affinität zum Finanzsektor und bietet dazu unter anderem Blockchain-Dienstleistungen für die Umsetzung in den Bereichen Cross-Border-Payments, Smart-Contracts von Rückversicherungsverträgen oder Zahlungsverkehrslösungen auf Basis des Ripple-Cryptoprotokolls an.

Bank of America

Die Meldung wonach die Bank of America die meisten Blockchain Patente, noch vor Technologiekonzernen wie IBM und Microsoft hält, erregte in den letzten Wochen grosse Aufmerksamkeit. Die Bank hält wichtige Patente für eine Crypto-Börse und eine Abwicklungsplattform auf Blockchain Basis. Daneben ist die Bank of America in wichtigen Blockchain Konsortien wie dem «R3 Konsoritum», welches sich an Finanzdienstleister für einen standardisierten grenzübergreifenden Zahlungsverkehr wendet, vertreten. Als eines der grossen klassischen Finanzinstitute der USA verspricht sich die Bank of America vom Einsatz der Blockchain im B2C- und B2B-Geschäft längerfristig erhebliche Einsparungen und eine Verschlankung der Geschäftsprozesse. Insbesondere im Bereich des Zahlungsverkehrs geht es um Grösse, Skalierung und Transaktionsgeschwindigkeit. Aber auch im Firmenkundengeschäft können Blockchain Lösungen wie Smart-Contracts der Bank of America helfen Transaktionen schneller, effizienter und damit kostengünstiger abzuwickeln.


Rechtlicher Hinweis

Die Informationen aus dem Abschnitt « Vier Aktien im Fokus» stammen alleine vom Gastautor und müssen nicht der Einschätzung der Bank Vontobel AG oder einer anderen Gesellschaft der Vontobel-Gruppe entsprechen. Die weitere Unternehmensentwicklung ebenso wie der Kursverlauf der Aktien ist von einer Vielzahl unternehmensinterner, branchenspezifischer & ökonomischer Faktoren abhängig. Jeder Anleger muss das Risiko entsprechender Kursverluste bei seinen Anlageentscheidungen mitberücksichtigen.

21.09.2019 11:28:04

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.