Airbnb: Geldscheffeln zu Lasten Dritter?

Donnerstag, 24. November 2016 von Jens KorteLesezeit: 1 Minute

Die alternative Hotelplattform ist beliebt bei Touristen und Vermietern. Aber wird dadurch Wohnraum knapper? Werden Hotels benachteiligt? Jens Korte hat sich in New York umgehört. Was offenbar kaum jemand bedenkt: Wer in einer Touristenhochburg lebt, verzweifelt an lautstarken "Nachbarn", die häufig ohne Rücksicht auf Verluste feiern und nach wenigen Tagen wieder ihre Koffer packen. In den ersten Städten formt sich politischer Widerstand.

 

Videokolumne Wall Street Insights

Alle zwei Wochen präsentiert Ihnen der Börsenkorrespondent Jens Korte interessante Neuigkeiten und Hintergrundberichte direkt aus New York. Jens Korte arbeitet ausserdem seit über elf Jahren als wirtschaftspolitischer Korrespondent für das Fernsehen (Schweizer Fernsehen, n-tv und Deutsche Welle TV), Radio (u.a. DRS 4, Info Radio Berlin, Hessischer Rundfunk) und Print (Kolumnist „NZZ am Sonntag“ und „Financial Times Deutschland“).

21.05.2019 19:09:35

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.