40% - 50% Sicherheitspuffer – und nur der letzte Tag zählt!

40% - 50% Sicherheitspuffer – und nur der letzte Tag zählt!

Mittwoch, 18. März 2020Lesezeit: 1 Minute

Das Coronavirus hat die Aktienmärkte im Moment fest im Griff. Die Kurse vieler Aktienindizes sinken rasant – ein Ende ist im Moment nicht absehbar. Anleger sind vorsichtig und ziehen sich derzeit aus ihren Aktieninvestments zurück um Verluste zu begrenzen. Dabei könnten auch in solch einem Umfeld Renditen erwirtschaftet werden, ohne sich unmittelbar dem Verlustrisiko auszusetzen. Barrier Reverse Convertible mit Barrierenbeobachtung am Laufzeitende machen es möglich.

Für Anleger, die lieber Vorsicht walten lassen, könnten konservativ ausgestaltete Barrier Reverse Convertibles eine attraktive Investitionsmöglichkeit darstellen. Dank einer niedrigen Barriere (50% - 60%) bieten sie Anlegern einen üppigen Sicherheitspuffer, welcher Kursrückschläge bis 40% resp. 50% abfedert.

Neben der Höhe des Sicherheitspuffers beziehungsweise der Tiefe der Barriere, spielt ebenfalls die Periode oder der Zeitpunkt der Beobachtung eine wichtige Rolle. Denn bei der europäischen Variante wird erst am Laufzeitende – bei Schlussfixierung – überprüft, ob es bei einem der Basiswerte zu einer Berührung oder einem Durchbruch der Barriere gekommen ist.

Europäische Barrieren bieten dem Anleger aufgrund der Beobachtung an nur einem Tag (bei Schlussfixierung) einen besseren Schutz vor möglicherweise auftretenden Kursverlusten, als dies bei der amerikanischen Barriere der Fall ist – dafür fällt der Coupon ein bisschen tiefer aus als bei der amerikanischen Variante. Da die Beobachtung der Barriere erst am Laufzeitende erfolgt, können Anleger dem Ende der aktuellen Börsenturbulenzen gelassen entgegensehen. Denn Anleger erleiden erst einen Verlust, wenn der Kurse mindestens eines Basiswertes per Verfall unter 50% ihrer jeweiligen Anfangsfixierung stehen. Statt der Rückzahlung des Nominals erfolgt in diesem Fall die festgelegte Lieferung des Titels mit der schwächsten Kursentwicklung. Der Einstandspreis entspricht dabei dem Kurs der Aktie bei Anfangsfixierung (Ausübungspreis) Unabhängig von der Wertentwicklung der Basiswerte erfolgt zusätzlich die Zahlung des garantierten Coupons.

11.07.2020 06:23:47

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden

So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.