Awards 2013

Structured Products Europe Awards - «Best in Switzerland»



Das renommierte englische «Structured Products Magazine» hat am 12. November 2013 in London wieder seine jährlichen Preise für die besten Emittenten von Derivaten und Strukturierten Produkten verliehen. Eine internationale Jury zeichnete Vontobel aufgrund seiner innovativen Anlageideen mit dem Structured Products Europe Award 2013 in der Kategorie «Best in Switzerland» aus. Hervorgehoben wurde neben dem guten Pricing einmal mehr Vontobels Innovationskraft. Die folgenden Tracker-Zertifikate wurden dabei beispielhaft erwähnt:

  • Das Tracker-Zertifikat VONCERT in CHF oder EUR auf einen «3D Printing»-Basket (VZDDC)/(VZDDE) ermöglichte Anlegern als erstes Produkt im Schweizer Markt, an einem möglichen Aufschwung der 3-D-Printing Branche zu partizipieren. Der Thematik wurde grosses Medieninteresse zuteil, die 3-D-Drucktechnik gilt als revolutionär, die Branche als vielversprechend.
  • Die chinesische Zentralregierung strebt konsequent Reformen an und setzt  weiterhin auf den Ausbau von Infrastruktur um der schwächelnden Wirtschaft der  Volksrepublik entgegenzuwirken – so auch im Bahnverkehr. Mit dem VONCERT auf einen «China Railway II»-Basket in CHF oder EUR (VZRWA)/(VZRWB)  wurde die Idee des erfolgreichen Vorgängerproduktes, am chinesischen  Eisenbahnsektor zu partizipieren, weitergeführt.
  • Mit dem VONCERT open end auf den Vontobel Luxury Performance-Index (VZLIC) erhalten Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung eines Indizes, bestehend aus zehn nach Marktkapitalisierung grössten Unternehmen aus dem Luxussegment bzw. den Bereichen Mode (Bekleidung, Schuhe, Lederwaren) sowie Accessoires (Schmuck, Uhren, Brillen) zu partizipieren.
  • Ob steigende Preise, hohe Verkaufszahlen, Renovierungen oder anziehende Gewinne bei US-Banken – der sich erholende US-Immobilienmarkt zeigte viele Gesichter und erlebt seit 2012 eine Renaissance. Vontobel ermöglicht mit dem VONCERT auf einen «US Housing» Basket in USD (VZHOU) an genannten Entwicklungen zu partizipieren.
Nachdem das Vontobel Investment Banking bereits in den Jahren 2006, 2008, 2009 und 2012 den Award «Best in Switzerland» gewonnen hat, konnte die erfolgreiche Auszeichnung nun zum fünften Mal entgegengenommen werden.



Swiss Deriative Awards



Bereits zum achten Mal fand am Donnerstagabend, den 11. April 2013 die renommierte «Oscar-Nacht» der Derivatbranche im Zürcher Kaufleuten statt. Ausgezeichnet wurden die Emittenten mit den attraktivsten strukturierten Produkten. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Derivative Partners Media AG mit den Partnern Scoach Schweiz AG sowie SIX Financial Information. Als Medienpartner unterstützte die «Finanz und Wirtschaft».


Sieger im Bereich «Top Service»
Schon zum dritten Mal in Folge prämierte die Jury Vontobel für ausserordentliche Leistungen in Bezug auf «Top Service». Das Prädikat bezieht sich insbesondere auf Kriterien wie Qualität von Termsheets, Broschüren, Kundenmagazinen, der Derivate-Webseite sowie des Market Makings. Es wurde zudem eine Anlegerumfrage durchgeführt. Das Ergebnis war eindeutig: Über elektronische Plattformen wie derinet.ch, deritrade.com, das Kundenmagazin «derinews», tägliche, wöchentliche und monatliche Newsletters, dynamische Factsheets, informative und verständliche Termsheets und konsistentes Market Making erhalten Anleger bei Vontobel ein umfassendes Angebot für eine erfolgreiche Umsetzung ihrer Anlageideen. Somit setzte die Jury Vontobel gemeinsam mit EFG Financial Products auf den geteilten ersten Platz.



Weitere Auszeichnung für «Bester Market Maker Hebelprodukte»
Faire Preise im Sekundärmarkt sind aus Anlegersicht zu einem wichtigen Kriterium für die Beurteilung von strukturierten Produkten geworden. Vontobel konnte sich auch hier behaupten und gewann den Award «Bester Market Maker Hebelprodukte». Für diesen Preis ausschlaggebend war die konstant sehr gute Qualität im Pricing bei den Sekundärmarktemissionen an der Scoach Schweiz.



Die Expertenjury
Eine siebenköpfige Jury hat unter der Leitung von Professor Dr. Marc Oliver Rieger der Universität Trier jeweils das Produkt des Jahres nach Assetklassen sowie für die weiteren Kategorien ausgezeichnet. Für die Prämierung wurden neben der Produktlösung auch alle begleitenden Dienstleistungen rund um das Produkt berücksichtigt. So wurden bei der Wahl der Produkte auch die Qualität des Market Makings, der Term- und Factsheets, die Qualität der Derivate-Homepage sowie die Marketingunterlagen wie Kundenmagazin und Produktunterlagen seitens des Emittenten betrachtet.